Video enthält Produktplatzierungen

Zoff nach Qualifying: Verstappen schießt scharf gegen Vettel

via Sky Sport Austria

Der für seine Unnachgiebigkeit bekannte Formel-1-Pilot Max Verstappen (21) hat nach dem Qualifying zum Großen Preis von China laute Kritik an Ferrari-Pilot Sebastian Vettel geübt.

“Es ist ein ungeschriebenes Gesetz, dass man im letzten Qualifying-Abschnitt hintereinander herfährt. Doch Vettel hat mich überholt, auch die beiden Renaults sind vorbeigegangen. Ab jetzt werde ich eben auch ihre Qualifyings versauen”, sagte der Red-Bull-Pilot aus den Niederlanden.

Vettel hielt dem 21-Jährigen entgegen: “Das Team hat mir gesagt, dass ich nur einen Zehn-Sekunden-Puffer habe. Also habe ich Gas gegeben. Wenn jeder das getan hätte, hätten wir alle es noch über die Linie geschafft.”

Verstappen im Interview

Video enthält Produktplatzierungen

Verstappen kann Zeit nicht mehr verbessern

Der WM-Dritte Verstappen fuhr infolge des Scharmützels zu spät für eine letzte Zeitenjagd über die Start-Ziel-Linie auf dem Shanghai International Circuit, auch sein Teamkollege Pierre Gasly (Frankreich) und die beiden Haas-Piloten Romain Grosjean (Frankreich) und Kevin Magnussen (Dänemark) hatten keine Gelegenheit mehr, ihre Ausgangsposition für das 1000. Formel-1-Rennen am Sonntag (8.10 Uhr live auf Sky Sport 1 HD) zu verbessern.

Verstappen startet von Platz fünf und damit hinter den Mercedes-Piloten Valtteri Bottas (Finnland) und Weltmeister Lewis Hamilton (England) sowie dem Ferrari-Duo Vettel (Heppenheim) und Charles Leclerc (Monaco).

Qualifying: Doppel-Pole für Mercedes

Video enthält Produktplatzierungen

Mercedes im Shanghai-Qualifying voran

Bild: Getty Images