VIENNA,AUSTRIA,12.NOV.15 - SOCCER - tipico Bundesliga, SK Rapid Wien, Allianz Stadion, Topping Out Ceremony. Image shows  a sign. Keywords: Wien Energie. Photo: GEPA pictures/ Philipp Brem

Fertiger Rohbau: Gleichenfeier im Allianz Stadion

via Sky Sport Austria

Das Stadion des SK Rapid nimmt immer konkretere Züge an. Nun bedankte sich der Klub bei den Arbeitern mit der Gleichenfeier.

Offizielle Presseaussendung des SK Rapid Wien

Seit dem fulminanten Spatenstich Anfang des Jahres wuchs das Allianz Stadion hoch hinaus. Selbst jene, die des Öfteren an Wiens prominentester Baustelle vorbeifahren, verblüfft der rasende Fortschritt des grün-weißen Jahrhundertprojekts “Alte Heimat – Neues Zuhause“. Und jetzt war es endlich soweit: In einer großen grün-weißen Gleichenfeier bedankte sich der Rekordmeister in traditioneller Manier bei den hunderten unermüdlichen Arbeitern für ihre wichtige und erfolgreiche Arbeit.

Bevor es am späten Nachmittag an die interne Gleichenfeier der STRABAG ging, lud der SK Rapid erstmals zu einer Veranstaltung im neuen Allianz Stadion. Noch im Februar des Jahres war ein Zelt notwendig, nun wurde der Rohbau der “Röhre”, der zukünftigen Haupttribüne, bereits für das sogenannte Richtfest genutzt.

Rund 300 Gäste strömten am Donnerstag in die neuen grün-weißen Hallen und überzeugten sich von der unglaublichen Kulisse, die der Rohbau des Allianz Stadions schon bietet.

Versorgt mit Schals, Punsch und Faschingskrapfen wohnten die prominenten Besucher der von Organisator Andy Marek moderierten Feier bei, die mit einer Videobotschaft von Bundespräsident Dr. Heinz Fischer begann. Ein weiteres Video folgte, das den geladenen Gästen, darunter Stadtrat Christian Oxonitsch, sowie weiteren Vertretern aus Wirtschaft und Politik, noch einmal alle Geschehnisse des Spatenstichs im Frühjahr zeigte. In den Interviews mit Präsident Michael Krammer, Geschäftsführer Christoph Peschek und STRABAG-Vorstand Dir. Ing. Markus Engerth betonte man die große Leistung der Projektverantwortlichen, die rund um die Uhr für das neue Zuhause in der alten Heimat arbeiten. Krammer gab hier nicht nur einen speziellen Rapid-Gleichenspruch zum Besten, sondern bekam von Andy Marek auch einen grünen (!) Laib Brot sowie Salz zum Verteilen überreicht – eine symbolische Geste, wie sie bei Gleichenfeiern üblich ist.

Ein weiteres Video zum Zwischenstand des Stadionneubaus war der Vorbote für das Interview mit Allianz-Vorstandsmitglied Ing. Gerhard Bernard, der als Vertreter des künftigen Namensgebers grün-weiße Worte an den Bauherrn sowie die Totalunternehmerin richtete.

Danach wurde es sportlich: Sportdirektor Andreas Müller, Trainer Zoran Barisic und diverse Rapid-Spieler, angeführt von Kapitän Steffen Hofmann, gratulierten zum Baufortschritt – sie können es kaum noch erwarten, endlich im Allianz Stadion zu spielen. Präsident Michael Krammer gab in diesem Rahmen auch die wichtigen und langfristigen Vertragsverlängerungen von Sportdirektor Andreas Müller (bis Sommer 2019), sowie Cheftrainer Zoran Barisic (bis Sommer 2018) bekannt.

Gespräche mit Architekt Dipl. Ing. Guido Pfaffhausen, sowie Projektleiter Ing. Roman Hornischer folgten, ehe der Vertreter und Geschäftsführer des Hauptsponsors Wien Energie, Mag. Thomas Irschik, den tollen Bauverlauf des Jahrhundertprojekts bestätigte.

Einen Höhepunkt bildete – wie es der Brauch verlangt – der traditionelle Gleichenspruch durch den Lehrling der STRABAG, Daniel Pozarek. Dieser trug ihn bestens vor und ließ danach das geleerte Glas am Boden zerschellen – für Glück und Segen für die vielen helfenden Hände auf der Baustelle in Hütteldorf!