NORTHAMPTON, ENGLAND - JULY 12:  Fernando Alonso of Spain driving the (14) McLaren Honda Formula 1 Team McLaren MP4-31 Honda RA616H Hybrid turbo on track during F1 testing at Silverstone Circuit on July 12, 2016 in Northampton, England.  (Photo by Mark Thompson/Getty Images)

Formel 1: Alonso bei Testfahrten in Silverstone mit Bestzeit

via Sky Sport Austria
Silverstone (APA/Reuters/AFP) – Ex-Weltmeister Fernando Alonso ist am Dienstag bei den Formel-1-Testfahrten in Silverstone der Schnellste gewesen. Der Spanier fuhr zwei Tage nach dem Grand Prix von Großbritannien im McLaren als Bestzeit 1:31,290 Minuten. Die meisten Topteams brachten junge Test- und Ersatzfahrer zum Einsatz, darunter auch Weltmeister Mercedes mit Esteban Ocon oder Red Bull mit Pierre Gasly, beide aus Frankreich.

Red Bull testete anfangs auch den für die Zukunft geplanten Cockpit-Schutz „Halo“, mit dem die Köpfe der Fahrer geschützt werden sollen. Teamchef Christian Horner ist gegen eine Einführung bereits in der kommenden Saison. Er sei kein Fan der „uneleganten Lösung“, erklärte der Engländer. „Ich würde es bevorzugen, mehr Zeit in die Entwicklung zu investieren und den Job gut zu machen, als vorschnell etwas einzuführen, das möglicherweise andere Konsequenzen hat.“

starter-sport-beitrag

Am Mittwoch steht den Teams in Silverstone ein weiterer Testtag zur Verfügung. Es ist der Letzte in dieser Saison. Es werden gemäß den Bestimmungen, denen sich die Rennställe unterworfen haben, aber neuerlich überwiegend junge Talente am Steuer sein.

Ergebnisse Formel-1-Testfahrten in Silverstone vom Dienstag: 1. Fernando Alonso (ESP) McLaren 1:31,290 Min. (105 Runden) – 2. Esteban Ocon (FRA) Mercedes 1:32,833 (123) – 3. Alex Lynn (GBR) Williams 1:34,433 (54) – 4. Charles Leclerc (MON) Ferrari 1:34,446 (19) – 5. Nikita Mazepin (RUS) Force India 1:34,521 (35) – 6. Carlos Sainz Jr. (ESP) Toro Rosso 1:34,643 (91). Weiter: 11. Pierre Gasly (FRA) Red Bull 1:43,891 (52)

Artikelbild: Getty