BELEK,TURKEY,26.JAN.15 - SOCCER - tipico Bundesliga, SK Sturm Graz, training camp. Image shows head coach Franco Foda (Sturm). Photo: GEPA pictures/ Christian Ort

Franco Foda zieht die Zügel an

via Sky Sport Austria

Nach einem freien Tag wird beim wieder hart gearbeitet. Der Klub bekam im Trainingslager Besuch von U21-Teamchef , der sich ein Bild von der Truppe machen wollte.

Offizielle Presseaussendung

Nachdem der gestrige Nachmittag zur freien Verfügung stand, zog Trainer Franco Foda am heutigen Montag die Zügel wieder an. Zwei Trainingseinheiten waren auf der Flip-Chart mit dem Tagesablauf vermerkt. Jeweils um 10:30 Uhr und 16:30 Uhr rückte die Mannschaft zu den Plätzen des Susesi Luxury Resort aus. Auch das Wetter zeigte sich wieder von seiner besten Seite. Zeigte sich die Nacht noch von ihrer regnerischen Seite, waren die Bedingungen tagsüber optimal.

Abschlüsse – Passübungen – Umschaltspiel

Am Vormittag standen verschiedene Übungen mit Abschlüssen und Sprints am Trainingsplan. Zur späteren Einheit übten Thorsten Schick und Co. Pässe, Ballhalten und das Umschaltspiel. „Wir haben uns das Ziel Europacup gesteckt. Um dieses zu erreichen gilt es immer hundert Prozent zu geben“, so ein entschlossener Schick. Einen Abstecher zum Camp des SK Sturm machte U21-Teamchef Werner Gregoritsch, um sich ein Bild von den Jungs zu machen. Fachgespräche mit General Manager Gerhard Goldbrich und Cheftrainer Franco Foda durften dabei nicht fehlen.

Vaduz-Spiel in Belek nicht in Side

Morgen Dienstag ist wieder Matchday. Der SK Puntigamer Sturm Graz testet gegen den FC Vaduz. Angepfiffen wird die Partie um 15:00 Uhr. Der Ort des Probegalopps wurde kurzfristig von Side auf Belek geändert. SKSturm.TV überträgt live ab 14:55 Uhr aus dem Susesi Luxury Resort Sportkomplex.

Personalsituation:

Donis Avdijaj absolviert bereits wieder Lauftrainingseinheiten. „Ich fühle mich noch etwas schwach, aber das ist klar. Ich hoffe bald wieder voll ins Mannschaftstrainings einsteigen zu können“, brennt Avdijaj bereits wieder auf das Training mit dem Ball. Ebenfalls voll im Mannschaftstraining befindet sich Roman Kienast, der nach einem Schlag aussetzten musste. Daniel Beichler ist zu genaueren Untersuchungen heute nach Graz zurück gereist.