Amateur-Schiri von Spielern krankenhausreif geschlagen

via Sky Sport Austria

Ein Amateurspiel in Irland verkommt zu einer Farce. Das Fairplay wird mit Füßen getreten und ein Schiedsrichter schwer zugerichtet.

Nach einem Amateurspiel wurde Schiedrichter Daniel Sweeney auf einem Parkplatz angegriffen, nachdem er ein Spiel des Mullingar Town FC gepfiffen hatte. Drei Spieler und ein Zuschauer sollen in den Fall verwickelt sein. Die irische Polizei ermittelt.

Der Referee wurde vor knapp einer Woche in der Nähe seines Autos zusammengeschlagen. Dabei erlitt er unter anderem einen Kieferbruch und mehrere Gesichtsverletzungen. Die Operation dauerte mehr als fünf Stunden an.

“Es wird für immer ein schwarzer Tag für den Klub und den Sport als Ganzes sein”, sagte der Klubchef Martin Moore. Als Geste startete der Verein eine Spendenaktion um die Sweeneys Rehabilitation zu unterstützen. Aber Sweeney verweigert das Geld und möchte, dass es an das Crumlin Kinderkrankenhaus in Dublin gespendet wird.

EM-Qualifikation: Das sind Österreichs mögliche Gegner!

Quelle: Twitter / JoeCassidyIRE