Aus 1:3 mach 3:3: Die wohl “verrücktesten” 60 Sekunden in einem Fußballspiel

via Sky Sport Austria

“Das Spiel ist erst aus, wenn der Schiedsrichter abpfeift”, lautet eine uralte Fußballweisheit. Nicht umsonst, denn im Fußball gibt es nichts, dass es nicht gibt. In der neunthöchsten englischen Spielklasse bekam die Mannschaft von Widnes (gelbe Trikots) das auf die aller “grausamste” Weise überhaupt zu spüren. Sie führten in der 92. Spielminute mit 3:1 gegen Padiham (blaue Trikots). Doch dann passierte das schier Unmögliche.

Padiham-Angreifer Dominic Craig gelang nach einem missglückten Befreiungsschlag der 2:3-Anschlusstreffer. Im Gegenzug hat Widnes in Person von Andrew Gillespie die Entscheidung am Fuß, doch Padiham-Verteidiger Ben Hoskin klärt für seinen bereits geschlagenen Keeper. Das sollte sich rächen: denn nach einem weiten Ball in den Strafraum traf Padiham nach dem sie zuvor mit einem Lattenkopfball Pech hatten, durch Spencer Jordan zum vielumjubelten 3:3-Ausgleich.

Die verrückten 60 Sekunden im VIDEO