Australischer Torhüter verdribbelt sich 30 Meter vor dem eigenen Tor

via Sky Sport Austria

In der australischen A-League feierte  Perth Glory gegen Melbourne City einen 5:4-Heimsieg. Neun Tore in einem Spiel sind nichts Alltägliches. Doch abgesehen davon, sorgte Perth-Keeper Liam Reddy für die Aktion des Spiels.

Der Schlussmann der Hausherren versuchte sich beim Stand von 5:3 in der Schlussminute als “Dribbelkünstler”. Was er mit dieser Aktion erreichen wollte, ist nicht überliefert. Das Dribbling ging allerdings in die Hose. Nicholas Fitzgerald schnappte sich den Ball und versenkte die Kugel zum 4:5 im verwaisten Tor. Da es letztendlich beim knappen Heimsieg für Perth blieb, dürfte Keeper Reddy im Nachhinein über seine verrückte Aktion lachen können.

Die Szene im VIDEO

 

Quelle: Youtube