Video enthält Produktplatzierungen

Drei Elfmeter gehalten: Buffon als Derby-Held gegen Inter

via Sky Sport Austria

Im Rahmen des International Champions Cup besiegte Juventus Turin Inter Mailand im chinesischen Nanjing mit 4:3 (1:1) nach Elfmeterschießen. Ausgerechnet Rückkehrer Gianluigi Buffon avancierte zum Matchwinner des italienischen Meisters.

Die 41-jährige Vereinslegende parierte gleich drei Elfmeter der “Nerazzuri” und wurde damit zum entscheidenden Faktor des Elfmeterkrimis. Buffon hielt dabei die Versuche von Andrea Ranocchia, Samuele Longo und Borja Valero. Auch bei den drei erfolgreichen Strafstößen ahnte der Torwart-Routinier zumindest die richtige Ecke. Juventus zeigte im Elfmeterschießen die besseren Nerven: Fünf der sechs Schützen trafen, darunter auch Offensiv-Star Cristiano Ronaldo.

De Ligt: Eigentor bei Startelf-Debüt

Das diesmal in Asien Ausgetragene Derby d’Italia begann allerdings glücklicher für Inter, bereits nach zehn Minuten beförderte Juve-Neuzugang Mathijs de Ligt den Ball ins eigene Tor. Juve konnte erst in der zweiten Spielhälfte nachlegen, Cristiano Ronaldo traf per abgefälschtem Freistoß in der 68. Minute zum Ausgleich. Da die “Bianconeri” aus der Schlussoffensive kein Kapital schlagen konnten, fiel die Entscheidung erst im Elfmeterschießen.

Buffon, de Ligt & Rabiot singen zum Einstand bei Juventus

Vor Beginn der Pflichtspiel-Saison trifft Juventus am 10. August auf Atletico Madrid, Inter Mailand duelliert sich schon am 27. Juni mit Paris Saint-Germain.

27-07-buliat-samstag

Beitragsbild: gettyImages.