Dreister Transfercoup! Griechen-Boss trickst UEFA aus

via Sky Sport Austria

Das Transferfenster ist derzeit geschlossen. Teams können sich also erst wieder ab Januar verstärken. Es sei denn, man heißt Evangelos Marinakis und hat bei zwei Vereinen das Sagen. Der Grieche ist Eigentümer des englischen Zweitligisten Nottingham Forrest und gleichzeitig Vorstandsvorsitzender bei Olympiakos Piräus. Dies hat er nun auf geschickte Art und Weise ausgenutzt.

Piräus’ Mittelfeldspieler Panagiotis Tachtsidis war im Sommer bei einigen Vereinen im Gespräch – auch in Nottingham, aber ein Transfer ließ sich innerhalb der Transferfrist nicht realisieren. Doch Marinakis hatte nun eine Idee und löste kurzerhand den Vertrag des 27-Jährigen beim griechischen Traditionsverein auf. Nottingham schlug zu und konnte den Spieler einfach so unter Vertrag nehmen. Sogar ablösefrei.

Den Spieler freut es: “Es ist eine große Ehre für mich,zu einem fantastischen Klub wie Nottingham Forrest wechseln zu können”, so Tachtsidis. Und weiter: “Jeder kennt die Geschichte dieses Vereins und nun das Trikot überzustreifen macht mich stolz.”

(skysport.de)

whatsapp-beitrag

Beitragsbild: getty images