Video enthält Produktplatzierungen

Herzog nach “Schwachsinn”-Berichten wieder zu Scherzen aufgelegt

via Sky Sport Austria

Israel-Teamchef Andreas Herzog kann wieder lachen! Drei Tage nach der bitteren 2:3-Auswärtsniederlage in der EM-Qualifikation gegen Slowenien scherzt der 51-Jährige bereits über die anschließende Berichterstattung. “Die Wahrheit ist, dass ich gerade vom Krankenhaus komme, wo ich mir meinen Gips runterschneiden hab’ lassen von meiner Hand”, sagt Herzog mit einem Augenzwinkern. Laut Medienberichten habe Herzog nach der Pleite einen Tisch zertrümmert und Spieler zum Weinen gebracht.

VIDEO: Israel-Teamchef Herzog sauer: “Das ist nicht professionell”

Anschließend erklärt der ÖFB-Rekordteamspieler, welche Worte er dem israelischen Team tatsächlich mit auf den Weg gegeben hat: “Zum Schluss habe ich der Mannschaft nochmal die Augen öffnen wollen. Ich habe gesagt: Burschen, bei allem, was recht ist, wir haben wirklich eine tolle Leistung abgeliefert. Auf das können wir auf der einen Seite stolz sein, auf der anderen Seite müssen wir aber auch gescheiter werden. Wir müssen professioneller werden, von der taktischen Disziplin viel besser werden, sonst brauchen wir nicht immer über eine Qualifikation reden. Das war dann natürlich schon emotional und laut, aber dass ich gegen einen Tisch gehaut hab oder so, ist ein Schwachsinn.”

Herzog: “Wir müssen die letzten vier Spiele gewinnen”

Video enthält Produktplatzierungen
14-09-sa-skybuliat