Nach nur 14 Sekunden: Irres Eigentor im estischen Pokal

via Sky Sport Austria

Verrücktes Eigentor im estischen Pokal. Das Team von Paide Linnameeskond traf nach 14 Sekunden ins eigene Tor. Der Gegner berührt den Ball nach dem Anstoß nicht ein einziges Mal.

Kollektives Unvermögen bei Paide Linnameeskond. Das Team benötigt nach dem Anstoß nur sechs Pässe, um nach 14 Sekunden ins eigene Tor zu treffen. Gastgeber Levadia Tallinn berührt den Ball nicht ein einziges Mal.

Video enthält Produktplatzierungen

Wenige Augenblicke später erhöht Tallinn dann per Kopf zum 2:0. Das Spiel ist nach 120 Sekunden entschieden.

Am Ende gewinnt Tallin mit 3:1. In Erinnerung bleiben aber denkwürdige 14 Sekunden.