Tunesien beendet Madagaskars Traum beim Afrika-Cup

via Sky Sport Austria

Das Fußball-Märchen von Madagaskar ist zu Ende. Der Inselstaat, der erstmals beim Afrika-Cup dabei war, verlor im letzten Viertelfinale gegen Tunesien mit 0:3 (0:0) und schied aus.

Dennoch sorgten die Madagassen, bei denen es keine Profi-Liga und keine professionellen Strukturen gibt, für Furore und waren eine große Bereicherung für das prestigeträchtige Turnier.

Die Tore für die Nordafrikaner markierten am Donnerstagabend im Kairoer Al-Salam-Stadion Ferjani Sassi (52. Minute), Kapitän Youssef Msakni (60.) und Naim Sliti (90.+3). Im Halbfinale trifft Tunesien auf Senegal.

01-07-14-07-tennis-wimbledon
Beitragsbild: Gettyimages
(APA)