SUEZ, EGYPT - SEPTEMBER 26:  Patrick Ekeng of Cameroon in action during the FIFA U20 World Cup group C match between Cameroon and Korea Republic at the Army Stadium on September 26, 2009 in Suez, Egypt.  (Photo by Julian Finney - FIFA/FIFA via Getty Images)

Verstorbener Ekeng hatte laut Autopsie Herzprobleme

via APA

Kameruns Fußball-Nationalspieler Patrick Ekeng, der am vorigen Samstag in Bukarest gestorben war, litt an mehreren Fehlbildungen am Herzen. Es sei aber noch unklar, ob dies auch die Todesursache war, teilte das gerichtsmedizinische Institut in Bukarest am Mittwoch nach einer Autopsie mit. Eine toxikologische Analyse stehe noch aus.

Laut Gerichtsmedizinern hatte Ekeng ein vergrößertes Herz, verdickte Herzwände sowie missgebildete Herzkranzgefäße. In 95 Prozent derartiger Fälle würden diese Fehlbildungen entdeckt, allerdings nur nach gründlichen Untersuchungen, sagten die Ärzte.

Der 26-jährige Ekeng spielte für Dinamo Bukarest und war am vergangenen Freitag während des Spiels gegen den Club Viitorul in der 71. Minute zusammengebrochen. In der Nacht auf Samstag starb er im Spital. Rumäniens Staatsanwaltschaft ermittelt, ob ein Versagen des Rettungsdienstes für Ekengs Tod mitverantwortlich war.