Qatar team group, Mannschaftsbild, Totale line-up QAT, NOVEMBER 20, 2022 - Football / Soccer : FIFA World Cup, WM, Weltmeisterschaft, Fussball Qatar 2022 Group stage Group A match between Qatar 0-2 Ecuador at the Al Bayt Stadium in Al Khor, Qatar. Noxthirdxpartyxsales PUBLICATIONxNOTxINxJPN 204383095

Gastgeber Katar hofft gegen Sengal auf klare Steigerung

via Sky Sport Austria

Landesliganiveau wurde dem enttäuschenden Fußball-WM-Gastgeber Katar nach der 0:2-Auftaktniederlage gegen Ecuador bescheinigt. Am Freitag (14.00 Uhr) haben die Araber die Chance, diese Scharte gegen den ebenfalls noch punktelosen Senegal auszuwetzen, ansonsten ist das frühe Aus schon in der Gruppenphase bittere Gewissheit. Ein Hausherren-Schicksal, das bisher nur Südafrika 2010 ereilte.

„Wir haben die Nerven verloren und waren nicht in der Lage, vier Pässe hintereinander zu spielen“, resümierte Coach Felix Sanchez nach dem Eröffnungsspiel. „Dazu kamen viele Lücken in der Verteidigung. Das Team war nicht ausbalanciert, und das hat uns weh getan.“ Zugleich versprach der Spanier, der seine Truppe über Jahre hinweg aufgebaut hat, eine „effektivere und wettbewerbsfähige“ Mannschaft. Defensive Anfälligkeiten wie gegen Ecuador kann sich Katar gegen den Senegal jedenfalls nicht mehr leisten.

Insgeheim träumt man von Leistungen, wie sie andere arabische Teams bei der WM bereits brachten. Allen voran die 2:1-Sensation von Saudi-Arabien gegen Argentinien, aber auch die torlosen Unentschieden von Tunesien und Marokko gegen Dänemark bzw. Kroatien können als Vorbild dienen. „Die Ergebnisse der arabischen Teams haben uns neidisch gemacht“, gestand Mittelfeldakteur Ismail Mohamed. Was immer gegen den Senegal auch passiert, Katar will weitermachen. „Wir haben uns auf die Möglichkeit eines frühen Ausscheidens vorbereitet“, betonte Sanchez, „aber das bedeutet nicht das Ende des Projekts.“

Der Afrikameister fing sich beim 0:2 gegen die Niederlande nach gutem Start zwei späte Tore ein, auch der zuletzt zum weltbesten Tormann gewählte Edouard Mendy hatte seinen Anteil daran. Das Fehlen des verletzten Bayern-Stars Sadio Mane macht sich bemerkbar. Weitere personelle Rückschläge gibt es aber nicht. Der Leipziger Abdou Diallo hat seine Muskelverletzung auskuriert, könnte aber durch Ismail Jakobs ersetzt werden. Fraglich ist noch der Einsatz des angeschlagenen Cheikhou Kouyate.

Im Sturm könnte mit Olympique Marseilles Bamba Dieng ein weiterer Stürmer dazukommen. Cisse ist überzeugt, den ersten „Dreier“ einzufahren: „Nicht alles, was wir getan haben, war schlecht. Wir werden daran arbeiten. Dass wir unser Auftaktspiel verloren haben, motiviert uns nur“, erklärte der 46-Jährige.

(APA)

skyx-traumpass

Beitragsbild: Imago