Video enthält Produktplatzierungen

Zwölfter PGA-Tour-Titel für Jason Day

via Sky Sport Austria

Wien/Charlotte (North Carolina) (APA/AFP/dpa) – Jason Day hat beim PGA-Turnier in Charlotte (7,7 Mio Dollar) seinen zwölften Erfolg auf der US-PGA-Tour gefeiert. Für seinen zweiten Saisonsieg erhielt der Australier einen Preisgeldscheck über 1,4 Mio. Dollar (1,17 Mio. Euro). US-Star Tiger Woods kam in North Carolina mit 14 Schlägen Rückstand nicht über den 55. Platz hinaus.

Immerhin noch 330.000 Dollar Preisgeld kassierte am Wochenende Bernhard Langer für seinen bereits 37. Sieg auf der US-Senioren-Tour. Nur der Amerikaner Hale Irwin hat mit 45 Erfolgen auf der Champions-Tour mehr Titel gewonnen als der 60-jährige Deutsche. Alleine auf der amerikanischen Tour der Über-50-Jährigen hat der zweifache Masters-Sieger Langer mehr als 25 Millionen Dollar eingespielt.

Jason Day im Siegerinterview

Video enthält Produktplatzierungen

Der frühere Weltranglisten-Erste Day machte durch seinen Sieg in der Golf-Weltrangliste sieben Plätze gut und liegt als 7. nun wieder in den Top Ten. Der derzeit am Handgelenk verletzte Bernd Wiesberger rutschte weiter ab und ist 63.

Auch Matthias Schwab (376.) verlor drei Plätze. Der Steirer greift nach einer kurzen Pause aber diese Woche auf Sizilien (1 Mio. Euro) wieder auf der European Tour an und spielt dann bis zum heimischen “Shot Clock Masters” in Atzenbrugg (7. bis 10. Juni) durch. Dabei steht Schwab nach den beiden European-Tour-Events in Italien und Belgien auch noch bei zwei reinen Challengern in Tschechien und der Schweiz am Abschlag.

whatsapp-beitrag

Endstand US-PGA-Tour in Charlotte/North Carolina (7,7 Mio. US-Dollar/Par 71): 1. Jason Day (AUS) 272 Schläge (69/67/67/69) – 2. Aaron Wise (USA) und Nick Watney (USA) je 274 – 4. Bryson Dechambeau (USA) 276. Weiter: 55. Tiger Woods (USA) 286