NUERBURG,GERMANY,11.OCT.20 - MOTORSPORTS, FORMULA 1 - Eifel Grand Prix, Nuerburgring. Image shows the rejoicing of Lewis Hamilton (GBR/ Mercedes). Photo: GEPA pictures/ XPB Images/ Batchelor - ATTENTION - COPYRIGHT FOR AUSTRIAN CLIENTS ONLY

Hamilton über Karriereende: “Wird nicht mehr lange dauern”

via Sky Sport Austria

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton hat bekräftigt, auch 2021 für Mercedes fahren zu wollen – allerdings deutete der Rekordsieger der Königsklasse mit 92 Erfolgen sein baldiges Karriereende an.

“Ich kann nur sagen, dass ich vorhabe, nächstes Jahr hier zu sein”, sagte der 35-Jährige im Interview mit Sky Sport UK.

Er wolle “immer noch weiter Rennen fahren, aber ich weiß nicht, wie lange es noch dauern wird”, erklärte der souveräne WM-Spitzenreiter vor dem Großen Preis der Emilia-Romagna in Imola (Sonntag, 13.10 Uhr live Sky): “Es wird definitiv nicht mehr lange dauern, bis ich aufhöre, also ist dies eine Zeitspanne, in der ich mir langsam klar werden muss, was die Zukunft bringt.”

so-25-10-formel-1-gp-von-portugal

Die Gespräche über die Verlängerung seines am Jahresende auslaufenden Vertrags ziehen sich bereits über ein Jahr hin. Dies habe aber nichts damit zu tun, dass er Zweifel hege, so Hamilton: “Ich glaube definitiv nicht, dass es vorbei ist. Ich möchte weitermachen. Ich denke, sobald wir die Arbeit erledigt haben und der Stress der Blase vorbei ist, dann klären wir das.”

Der Brite hat derzeit 77 Punkte Vorsprung in der Gesamtwertung auf seinen finnischen Teamkollegen Valtteri Bottas. Sein siebter WM-Titel, mit dem er den Rekord von Michael Schumacher einstellen würde, ist Hamilton bei fünf ausstehenden Rennen nur noch theoretisch zu nehmen. Beim übernächsten WM-Lauf, dem Großen Preis der Türkei am 15. November, kann Hamilton bereits alles klar machen.

Video: Die Highlights vom Hamilton-Sieg in Portugal

Video enthält Produktplatzierungen

Silberpfeile auf der Jagd nach der magischen Sieben

Der Sky X Traumpass: Streame den ganzen Sport von Sky & Live TV ab € 10,- / Monat

skyx-traumpass

(SID)

Bild: GEPA