Fußball: 2. Bundesliga, Holstein Kiel - VfL Bochum, 9. Spieltag am 30.09.2017 in Kiel (Schleswig-Holstein) im Holsteinstadion. Kiels Rafael Czichos (M) feiert seinen Treffer zum 2:0. (Wichtiger Hinweis: Aufgrund der Akkreditierungsbestimmungen der DFL ist die Publikation und Weiterverwertung im Internet und in Online-Medien während des Spiels auf insgesamt fünfzehn Bilder pro Spiel begrenzt.) Foto: Axel Heimken/dpa | Verwendung weltweit

Holstein Kiel nach Sieg gegen VfL Bochum Tabellenführer

via Sky Sport Austria

Aufsteiger Holstein Kiel mischt weiter die 2. Bundesliga auf: Im Heimspiel gegen den VfL Bochum landeten die Norddeutschen einen 3:0 (2:0)-Erfolg und übernahmen zumindest vorübergehend die Tabellenführung von Fortuna Düsseldorf.

Die Treffer für den KSV Holstein erzielten VfL-Torwart Manuel Riemann (22., Eigentor), Rafael Czichos (42.) und Dominick Drechsler (68.). Bochums Johannes Wurtz sahe wegen wiederholten Foulspiels (71.) die Gelb-Rote Karte.

Die Kieler Störche, bei denen Niklas Hoheneder die Partie von der Bank aus sah, feierten den sechsten Sieg in den letzten sieben Spielen. Dagegen kassierte der VfL die dritte Niederlage in den letzten vier Auswärtspartien. Das Zustandekommen des Führungstores für Kiel war allerdings reif für das Kuriositätenkabinett. Einen Rückpass von Danilo Soares wollte Riemann im VfL-Tor annehmen, schob den Ball aber stattdessen ins eigene Tor.

Das Eigentor sorgte dann auch für die Wende im Spiel, denn bis dahin hatten die Westfalen das Geschehen sogar diktiert. Danach waren allerdings die Hausherren am Drücker und kamen noch vor der Halbzeitpause zur Resultatserhöhung. Dieser Rückstand erwies sich für den VfL als zu große Hypothek. Die Gäste waren zwar bemüht, konnten dem Spiel aber keine Wende mehr verleihen.

Lukas Hinterseer kam als Rechtsaußen zum Einsatz und wurde in der 80. Minute ausgewechselt. Kevin Stöger fehlte auf Grund einer Gelbsperre.

Beitragsbild: sport.sky.de