Informationen zu den Paarungen im Samsung Cup

via Sky Sport Austria

32 Teams spielen heute und morgen im Rahmen der 2. Runde im ÖFB Samsung Cup 2015/2016 um den Einzug ins Achtelfinale.

 

Bundesliga-Österreich

Informationen zu den einzelnen Paarungen:

22.9., 16.00 Uhr, Union Raiffeisen Gurten : SV Bauwelt Koch Mattersburg
Union Raiffeisen Gurten schmiss in der 1. Runde des Samsung Cup überraschend Bundesligist SV Grödig mit einem 1:0-Erfolg aus dem Bewerb. SV Bauwelt Koch Mattersburg gewann 3:0 (0:0) gegen Sollenau und ist in der 2. Runde der letzte Vertreter im Samsung Cup aus dem Burgenland. Mattersburg wieder ist im Samsung Cup DER Auswärtsspezialist schlechthin: Im Jahr 2006 bestritten die Burgenländer ihr letztes Heimspiel im Cup-Bewerb.

22.9., 16.00 Uhr, FC Stadlau : SK Austria Klagenfurt
Beide Vereine setzten sich in der 1. Runde des Samsung Cup auswärts mit 4:1durch, auch das Halbzeitergebnis (2:0) war bei beiden Erstrundenspielen ident. Der Wiener Regionalligist feierte zuletzt gegen die Admira Juniors in der Liga einen 1:0 (1:0) Auswärtserfolg, während sich Erstligist Klagenfurt dem FC Liefering auswärts mit 4:1 (0:0) geschlagen geben musste.

22.9., 16.00 Uhr, FC Hard : SKN St. Pölten
Der Erstligist aus St. Pölten kommt mit zuletzt drei Siegen zum Cupduell in das Waldstadion nach Hard. Der Regionalligist aus Vorarlberg ist derzeit an Rang 6 der Regionalliga West Tabelle platziert und trennte sich am vergangenen Wochenende 0:0 (0:0) gegen FC Eurotours Kitzbühel.

22.9., 18.30 Uhr, ASK Ebreichsdorf : SC Wiener Neustadt
Zum Regionalderby kommt es in der 2. Runde im Samsung Cup zwischen ASK Ebreichsdorf und SC Wiener Neustadt. Ebreichsdorf, der Aufsteiger in die Regionalliga Ost, gewann in der 1. Runde im Samsung Cup gegen den Wiener Stadtligist Red Star Penzing mit 4:0, Sky Go Erstligist SC Wiener Neustadt sicherte sich mit einem 1:0 (0:0) Auswärtserfolg gegen Vienna den Platz in der 2. Runde im Samsung Cup.

22.9., 19.00 Uhr, SC Steinertor Krems : FC Wacker Innsbruck
Der niederösterreichische Landesligist liegt derzeit in der Ligatabelle an Rang 4 und feierte gegen den bisherigen Tabellenführer SC Mannsdorf am Wochenende einen 2:1 Erfolg. Ebenso erfolgreich ist der FC Wacker Innsbruck in die aktuelle Saison gestartet und geht als Tabellenführer der Sky Go Ersten Liga in die Zweitrundenbegegnung im Samsung Cup.
Vor dem Spiel werden die ehemaligen Spieler des SC Steinertor Krems, die den Cup Bewerb 1988 gewinnen konnten, dem Publikum vorgestellt. Der Verein aus Niederösterreich besiegte damals in zwei Finalspielen das Starensemble des FC Swarovski Tirol. Nach einer 1:3-Niederlage in Tirol siegten die Kremser im Heimspiel mit 2:0.
Tickets sind ab € 6,– erhältlich, VIP Tickets um € 40,–.

22.9., 19.00 Uhr, TSV Mc Donalds St. Johann : LASK Linz
Neben zahlreichem heimischem Publikum werden auch viele Fans aus Oberösterreich erwartet, die den Erstligist aus Linz tatkräftig unterstützen. Die Salzburger wollen in dieser Saison die Sensation schaffen, nachdem sie sich im Vorjahr erst im Elfmeterschießen gegen den Erstligisten SKN St. Pölten geschlagen geben mussten.
Die in der Meisterschaft gegen den FAC gesperrten Spieler Christian Ramsebner und Mario Reiter kehren für das Cupspiel wieder in den Kader der Linzer zurück.

22.9., 19.00 Uhr, FC Piberstein Lankowitz : Floridsdorfer AC
Landesligist FC Piberstein Lankowitz will gegen den Vorjahres-Viertelfinalisten Floridsdorfer AC die nächste Überraschung schaffen, nachdem in der ersten Runde bereits SC Austria Lustenau aus dem Bewerb geworfen wurde. Die Wiener sind nach 10 Ligaspielen derzeit noch punktelos am Tabellenende platziert und wollen daher im Samsung Cup ein erstes Erfolgserlebnis erreichen.

22.9., 19.00 Uhr, FC Lendorf : SV Austria Salzburg
Ein weiteres Duell zwischen einem Landesligist und einem Erstligist findet am 22.9. in der Thomas-Morgenstern-Arena in Lendorf statt. Der FC Lendorf sicherte sich erst im Elfmeterschießen gegen Völkermarkt denn Platz in der 2. Runde im Samsung Cup. Ebenfalls Unentschieden stand es nach 90 Minuten in der Partie zwischen Erstliga-Aufsteiger SV Austria Salzburg und USC Eugendorf. Die Salzburger konnten sich in der Verlängerung durch Tore von Bingöl und Grubeck mit 4:2 durchsetzen.

22.9., 19.00 Uhr, WSG Swarovski Wattens : KSV 1919
WSG Swarovski Wattens geht mit breiter Brust in das Cupduell gegen den KSV 1919. Die Tiroler führen mit 9 Siegen in 9 Spielen, 27 Punkten und einem Torverhältnis von 27:5 souverän die Tabelle der Regionalliga West an. Der KSV 1919 musste sich hingegen am vergangenen Freitag mit 1:4 (1:3) Sky Go Erste Liga Tabellenführer Wacker Innsbruck geschlagen geben. Die Tiroler sehen das Spiel gegen den steirischen Erstligisten als Gradmesser, denn der KSV 1919 spielt in jener Liga, in die der WSG Swarovski Wattens gerne aufsteigen möchte.

22.9., 19.00 Uhr, SV Seekirchen 1945 : SK Puntigamer Sturm Graz
Via Livestream auf www.fussballoesterreich.at können Fans die Zweitrundenbegegnung SV Seekirchen – SK Sturm Graz sehen. Regionalligist SV Seekirchen 1945 feierte in der 1. Runde im Samsung Cup einen 2:1 Auswärtserfolg, Bundesligist SK Puntigamer Sturm Graz siegte ungefährdet mit 6:0 (2:0) auswärts gegen den TSV Egger Glas Hartberg.

22.9., 19.30 Uhr, SV Horn : FC Red Bull Salzburg
In der Saison 2013/2014 standen sich die beiden Vereine bereits einmal gegenüber. Der Titelverteidiger aus Salzburg konnte sich mit einem 7:0 Auswärtssieg den begehrten Platz im Finale sichern. Auch dieses Mal ist der Erste Liga Absteiger aus dem Waldviertel klarer Außenseiter um den Einzug in die 3. Runde im Samsung Cup.

22.9., 20.30 Uhr, Wiener Sportklub : Cashpoint SCR Altach
ORF Sport+ überträgt das Duell zwischen dem Wiener Sportklub und Cashpoint SCR Altach live. Der Wiener Sportklub hat eine Ticketaktion im Rahmen ihrer Aktivitäten rund um die Flüchtlingshilfe ins Leben gerufen. Über die Caritas und die ORF Hilfsaktion „Helfen wie wir“ öffnet der Wiener Sportklub als „Dankeschön“ die 2064 Sitzplätze umfassende Südtribüne. Die Tickets für die ehrenamtlichen Flüchtlingsbetreuer werden über das Rote Kreuz, die Diakonie, die Volkshilfe, den Samariter Bund sowie das Hilfswerk verteilt.

23.9., 18.00 Uhr, SKU Ertl Glas Amstetten – SK Rapid Wien
Nach der Erstrundenbegegnung in der vergangenen Saison, kommt es dieses Mal in der 2. Runde des Samsung Cup zum Aufeinandertreffen zwischen SKU Ertl Glas Amstetten und SK Rapid Wien. Im vergangenen Jahr konnten sich die Wiener erst in der Verlängerung durch ein Tor von Christopher Dibon durchsetzen und in die nächste Runde aufsteigen. Fans können das Spiel live auf ATV mitverfolgen.
Medienvertreter werden darum gebeten Internet-USB-Sticks bzw. Internet-Wertkarten zum Spiel mitzubringen, da kein flächendeckendes Internet von Seiten des Heimvereins garantiert werden kann.
Die Tickets für diese Zweitrundenbegegnung im Samsung Cup waren innerhalb kurzer Zeit vergriffen.

23.9., 19.00 Uhr, SV Zaunergroup Wallern – FC Admira Wacker Mödling
Erst im Elfmeterschießen konnte sich Bundesligist FC Admira Wacker Mödling gegen den SV Schwechat in der 1. Samsung Cup Runde durchsetzen. Souveräner zog Regionalligist SV Zaunergroup Wallern mit einem 2:1( 0:1) Heimerfolg gegen Ligakonkurrent Vorwärts Steyr in die nächste Runde ein.

23.9., 19.00 Uhr, FC Wels – FK Austria Wien
Der Rekord-Cupsieger FK Austria Wien feierte in der 1. Runde einen ungefährdeten 3:0 Erfolg. Ebenfalls ohne Gegentor zog der FC Wels in die 2. Runde ein.
Stadionöffnung ist ab 17.30 Uhr, Tickets sind um € 15,– im Vorverkauf in der Sportplatzkantine und der Sparkasse Oberösterreich erhältlich. Derzeit sind bereits rund 1000 Tickets für das Spiel abgesetzt.

23.9., 20.30 Uhr, SV Josko Ried – RZ Pellets WAC
Zum Abschluss der 2.Runde duellieren sich SV Josko Ried und RZ Pellets WAC. Die letzte Begegnung in der tipico Bundesliga datiert von 2. August, wo man sich torlos 0:0 trennte.
SV Josko Ried erreichte die 2. Runde des Samsung Cup durch einen 15:0-Auswärtserfolg und erzielte damit die meisten Treffer der 1. Runde. Innerhalb von 11 Minuten trug sich Manuel Gavilan vier Mal in die Torschützenliste ein.
Alle Dauerkartenbesitzer der SV Josko Ried erhalten freien Eintritt. Ebenso können Kinder das Cupspiel gratis besuchen. Zusätzlich gibt es beim Vorweis der gekauften Eintrittskarte vom Bundesligaspiel gegen Cashpoint SCR Altach die Eintrittskarte für das Samsung Cup Spiel im Vorverkauf um € 5,–.