MATTERSBURG,AUSTRIA,27.AUG.16 - SOCCER - tipico Bundesliga, SV Mattersburg vs SKN St. Poelten. Image shows Daniel Segovia (St.Poelten) and Thorsten Mahrer (Mattersburg). Photo: GEPA pictures/ Christian Ort

Ivica Vastic: “Wir sind alle enttäuscht”

via Sky Sport Austria
  • Thorsten Röcher: “Es ist unerklärlich, dass wir die Partie nicht gewonnen haben”
  • Karl Daxbacher: “Außer totalem Einsatz haben wir nicht viel zusammengebracht”
  • Martin Scherb: “Ohne Riegler hätte es heute eine deutliche Abfuhr für St. Pölten gegeben”


Der
SV Mattersburg spielt 1:1 gegen den SKN St. Pölten. Alle Stimmen zur Partie bei Sky Sport Austria.

 

SV Mattersburg – SKN St. Pölten 1:1 (0:0)

Schiedsrichter: Alexander Harkam

 

():

…über das Spiel: „Es ist unglaublich, was wir für Chancen hatten und wir machen einfach kein Tor. Zum Glück haben wir den Ausgleich gemacht, aber auch danach hatten wir so viele Chancen. Es ist unerklärlich, dass wir die Partie nicht gewonnen haben.“

…über die Chancenverwertung: „Wir lassen zu viele Chancen liegen, aber andererseits bin ich froh, dass wir zu den Chancen kommen. Das war letztes Jahr zum Schluss nicht mehr so, heuer ist es besser, wir kommen zu den Chancen und haben ein dominantes Auftreten. Leider machen wir momentan die Tore nicht, aber ich hoffe, dass es in Zukunft besser wird.“

 

(Trainer ):

…über das Spiel: „Der einzige Trost ist das wir nicht verloren haben. Es ist unglaublich, dass wir nach so einem Spiel nur mit einem Punkt dastehen, das ist natürlich bitter. Wir sind alle enttäuscht, wir haben uns viel vorgenommen, defensiv haben wir wenig zugelassen, offensiv haben wir sehr gute Chancen vorgefunden, gefehlt hat nur der Abschluss. Wir wollten um jeden Preis gewinnen, das haben die Jungs auch auf dem Platz gezeigt. Mehr Chancen kann man in einem Spiel nicht haben, wir waren dominant. Wir haben sehr viel investiert, leider ist es uns heute nicht geglückt als Sieger vom Platz zu gehen.“

…über die Chancenverwertung: „Wir vertrauen weiter auf unsere Spieler. In der einen oder anderen Situation hatten wir heute auch Pech, wir haben auch falsche Entscheidungen getroffen. Aber wir werden weiter daran arbeiten und hartnäckig bleiben, damit wir die Chancen weiter herausspielen und in den nächsten Spielen geht der Knopf dann hoffentlich auf.“

 

(Trainer ):

…über das Spiel: „Ich habe schon sehr gelitten, weil ich mit unserem Spiel nicht zufrieden war. Mattersburg war klar die bessere Mannschaft, wir hatten in einigen Phasen Glück, dass wir nicht in Rückstand geraten sind und wie es dann oft so läuft schießen wir noch das Tor und hätten sogar noch gewinnen können. Aber ich bin mit dem einen Punkt aufgrund des Spielverlaufs natürlich hochzufrieden.“

…über die Leistung seiner Mannschaft: „Wir machen momentan auch sehr viele individuelle Fehler, außer totalem Einsatz haben wir nicht sehr viel zusammengebracht. Aber es ist das wichtigste, dass jeder einzelne alles gibt, das haben sie auch gemacht und bei allem anderen müssen wir schauen, dass wir Verbesserungen vornehmen.“

…über die Leistung von Riegler: „Er hat alles richtiggemacht und hat tolle Reaktionen gezeigt. Er war sicher ein Hauptgrund, warum wir heute nicht verloren haben.“

 

 

(Sky Experte):

…über die Leistung von Riegler: „Das Wunschkonzert ist ja, dass Torhüter nicht viel zu tun haben, aber heute war er wirklich gefragt. Er hat seine Mannschaft heute am Leben erhalten, ohne ihn hätte es eine deutliche Abfuhr gegeben. Es war nicht nur das Unvermögen der Mattersburger Offensivspieler, sondern auch seine Topleistung. Und das ist besonders schön für ihn, nachdem er zum Beispiel im ersten Spiel gegen die Austria eine unglückliche Figur gemacht hat, das er so ein Spiel hat und auch die Mannschaft merkt wie wichtig er für sie sein kann.“