Zum Inhalt Zum Menü

FC Schalke 04

Aktuelle Beiträge

Tedesco: “Qualität der Spieler steht im Vordergrund”

via Sky Sport Austria

Trainer-Neuling Domenico Tedesco wirkte bei seiner Vorstellung auf Schalke noch ein wenig schüchtern. Den 31-Jährigen erwartet beim seinem ersten Bundesliga-Job eine äußerst schwierige Aufgabe.

Gelsenkirchen (SID) Domenico Tedesco schmunzelte, als er nach Julian Nagelsmann gefragt wurde. “Nein, der Vergleich stört mich nicht”, sagte der neue Trainer des Fußball-Bundesligisten Schalke 04, “er ist ja naheliegend.” Den Shootingstar der Branche, der 1899 Hoffenheim sensationell vom Beinahe-Absteiger zum Champions-League-Qualifikanten gemacht hat, hatten viele im Hinterkopf, als der jüngste Coach in der Vereinsgeschichte der Königsblauen im überfüllten Presseraum der Schalker Arena vorgestellt wurde.

“Wir sind beide jung, kommen aus Hoffenheim und haben zusammen den Fußballlehrer gemacht”, betonte der 31-Jährige, der nach nur elf Wochen Profi-Erfahrung beim Zweitligisten Erzgebirge Aue einen der schwierigsten Jobs im deutschen Fußball übernommen hat. Nach der Trennung von Markus Weinzierl nach einer verkorksten Saison mit dem enttäuschenden zehnten Tabellenplatz soll der Deutsch-Italiener die Gelsenkirchener zurück in den Europapokal führen. Und Schalke hofft, den nächsten Nagelsmann gefunden zu haben.

“Ich habe mich schon immer für Trainertalente interessiert”, sagte Sportvorstand Christian Heidel und berichtete aus seiner Mainzer Zeit: “Da ist der Name Nagelsmann aufgetaucht, und im Zuge dessen wurde auch Tedesco genannt.”

Heidel: “Tedesco verkörpert das was Schalke braucht”
brightcove.createExperiences();

Der Schalker Manager, der seinen Wunschtrainer Weinzierl schon nach einem Jahr fallen ließ, hofft auf ein ähnlich glückliches Händchen wie beim FSV Mainz 05: “Ich habe schon öfter Jüngere zu Bundesliga-Trainern gemacht.” Jürgen Klopp und Thomas Tuchel, die er einst ohne große Erfahrung zu Chefcoaches machte, sind mittlerweile Stars der Branche.

Mit Tedesco, der in Stuttgart und Hoffenheim als Jugendtrainer arbeitete und Aue mit einer sensationellen Erfolgsserie vor dem Zweitliga-Abstieg bewahrte, versucht er es erneut. Von dem Deutsch-Italiener, der die Ausbildung zum Fußballlehrer als Jahrgangsbester mit der Note 1,0 noch vor dem zwei Jahre jüngeren Nagelsmann abschloss, ist er überzeugt: “Er ist taktisch sehr versiert, hat eine große soziale Kompetenz und eine sehr große Kommunikationsbereitschaft.”

Er stattete ihn mit einem Zweijahresvertrag aus. Die Co-Trainer werden vor dem Trainingsbeginn am 1. Juli noch gesucht, die Gespräche laufen. Nach der Trennung von seinem Wunschkandidaten Weinzierl steht Heidel in seiner zweiten Saison als Sportvorstand auf Schalke schon unter Druck. “Es war im Nachhinein eine falsche Entscheidung”, gab er zu.

Heidel: Saison ohne Europapokal soll Ausnahme bleiben
brightcove.createExperiences();

Tedesco soll Schalke vor allem eine klare Spielidee vermitteln – die hatte Heidel bei dessen Vorgänger vermisst. Wie sie konkret aussieht, wollte der Neue aber noch nicht verraten. “Die Qualität der Spieler wird im Vordergrund stehen”, sagte er, “der Trainer hat sich ein Stück weit anzupassen.” Die Mannschaft müsse “jede Spielsituation kennen und sehr flexibel auftreten”, ergänzte Tedesco – und klang damit wie Nagelsmann, der für seine Systemumstellungen während des Spiels bekannt ist.

Bei seinem ersten offiziellen Auftritt auf Schalke wirkte der Trainer-Neuling noch ein wenig schüchtern. “Ich gehe mit Demut an die Sache heran”, sagte er, “aber ich weiß, worauf ich mich eingelassen habe.” Die fehlende Erfahrung im Profibereich sieht er nicht als Nachteil: “Der Fußball ist immer der gleiche, ob bei der U17, der U19 oder in der Bundesliga. Das Umfeld ändert sich, aber der Inhalt ist immer gleich.”

Alessandro Schöpf will “noch stärker zurückkommen”

via Sky Sport Austria

Zu den zahlreichen Ausfällen im ÖFB-Team für das WM-Qualifikationsspiel in Irland zählt auch Alessandro Schöpf. Der Schalke-Legionär zog sich im Saisonfinish gegen Bayer Leverkusen einen Kreuzbandriss im rechten Knie zu. “Es hilft nichts. Es passiert im Fußball. Es gibt solche blöden Tage”, sagt Schöpf zu “Schalke TV”.

Der Tiroler versucht dennoch das beste aus der Verletzung zu machen und will möglichst schnell wieder fit werden. Sogar etwas positives kann Schöpf aus der Situation ziehen. “Gerade wenn man nicht auf den Platz kann, ist es wichtig, dass man bei allen anderen Muskeln und dort, wo man Defizite hat, ein bisschen mehr macht und aufarbeitet,” sagt Schöpf über sein aktuelles Trainingsprogramm.

Wann genau Schöpf wieder auf den Platz zurückkehren kann, ist noch offen. Der 23-jährige EM-Torschütze möchte in jedem Fall “noch stärker zurückkommen” und sich unter dem neuen Schalke-Trainer Domenico Tedesco empfehlen.

Artikelbild: Screenshot Twitter / FC Schalke 04

25.09.2016, xjhx, Fussball 1.Bundesliga, TSG 1899 Hoffenheim - FC Schalke 04, emspor , v.l. Trainer Markus Weinzierl (FC Schalke 04) enttaeuscht, enttaeuscht schauend, dissapointed Sinsheim

25 09 2016 xJHx Football 1 Bundesliga TSG 1899 Hoffenheim FC Schalke 04 emspor v l team manager Markus Weinzierl FC Schalke 04 DISAPPOINTED DISAPPOINTED looking dissapointed Sinsheim

Schalke beurlaubt Trainer Weinzierl – Tedesco Nachfolger

via Sky Sport Austria

Gelsenkirchen (APA/dpa/sda) – Der deutsche Fußball-Bundesligist Schalke 04 hat sich nach nur einer Saison von Trainer Markus Weinzierl getrennt. Nachfolger wird Domenico Tedesco vom Zweitligisten Erzgebirge Aue. Das teilte der Revierclub, bei dem mit Guido Burgstaller und Alessandro Schöpf auch zwei ÖFB-Teamspieler unter Vertrag stehen, am Freitag mit. Der 31-Jährige erhielt einen Zweijahresvertrag.

Weinzierl war im vergangenen Sommer für drei Millionen Euro von Augsburg gekommen. Mit Platz zehn konnte er die Erwartungen in Gelsenkirchen nicht erfüllen. “Wir haben die gesamte Saison auf den Prüfstand gestellt, um die Basis für eine möglichst erfolgreiche kommende Saison zu legen. Das Ergebnis unserer Überlegungen ist, dass wir Veränderungen vornehmen müssen, um die von uns gewollte Entwicklung vorantreiben zu können”, erklärte Sport-Vorstand Christian Heidel.

Der erst 31-jährige Tedesco rettete Aue vor dem Abstieg. Der Deutsch-Italiener gilt als Senkrechtstarter, erst Anfang März war er beim Zweitligisten vorgestellt worden. Davor hatte Tedesco verschiedene Jugendmannschaften beim VfB Stuttgart und der TSG Hoffenheim betreut. “Domenico Tedesco verfügt zwar noch nicht über viel Erfahrung im Profibereich, aber er hat uns in den Gesprächen überzeugt, wie er die sportliche Zukunft bei Schalke 04 mitgestalten will”, sagte Heidel. Man setze wie viele andere Vereine auf einen “jungen und besonders innovativen” Trainer.

 

GELSENKIRCHEN, GERMANY - MAY 13: Head Coach Markus Weinzierl of Schalke arrives  prior to the Bundesliga match between FC Schalke 04 and Hamburger SV at Veltins-Arena on May 13, 2017 in Gelsenkirchen, Germany. (Photo by Lukas Schulze/Bongarts/Getty Images)

Laut Bild: Schalke trennt sich von Weinzierl

via Sky Sport Austria

Fußball-Bundesligist Schalke 04 trennt sich nach Informationen der Bild-Zeitung überraschend doch von Trainer Markus Weinzierl. Der 42-Jährige, erst im vergangenen Sommer vom FC Augsburg gekommen, soll am Freitagmorgen bereits über sein Aus informiert worden sein. Der Aufsichtsrat muss der Trennung noch zustimmen. Nachfolger soll der 31-jährige Domenico Tedesco vom Zweitligisten Erzgebirge Aue werden.

Manager Christian Heidel hatte nach dem enttäuschenden zehnten Tabellenplatz harsche Kritik an seinem Wunschtrainer Weinzierl geäußert und ein klares Spielsystem vermisst. “Die Entwicklung hat überall stattgefunden, nur nicht auf dem Spielfeld”, hatte der Sportvorstand bei seiner Saisonanalyse gesagt und ein “klares Konzept” gefordert.

Allerdings sah es zunächst so aus, als wollte er weiter mit dem früheren Augsburger zusammenarbeiten. Er wolle “das Thema überhaupt nicht aufmachen”, hatte Heidel gesagt. Offenbar konnte Weinzierl, für den Schalke eine geschätzte Ablösesumme von vier Millionen Euro gezahlt hatte, ihn aber nicht überzeugen. Der Vertrag des Niederbayern bei den Gelsenkirchenern lief bis 2019.

Weinzierl hatte André Breitenreiter abgelöst, den Heidel kurz nach seinem Amtsantritt auf Schalke entlassen hatte. Mit der neuen sportlichen Leitung, die mit vielen Vorschusslorbeeren angetreten war, verpassten die Königsblauen erstmals seit sieben Jahren die Teilnahme am Europapokal.

Tedesco, früherer Jugendtrainer des VfB Stuttgart und von 1899 Hoffenheim, hatte Aue in fast aussichtsloser Lage übernommen und noch zum Klassenerhalt geführt. Dabei hatte er einen Punkteschnitt von 1,82 pro Spiel erreicht. Der Deutsch-Italiener gilt als großes Trainer-Talent und schloss die Ausbildung zum Fußballlehrer als Jahrgangsbester mit der Note 1,0 noch vor Hoffenheims Bundesliga-Coach Julian Nagelsmann ab.

DER SKY STAMMTISCH SCHAUT: IRLAND GEGEN ÖSTERREICH

Beitragsbild: Getty Images

SID tl jm

Burgstaller über Irland: “Müssen unser Fußballspiel durchziehen”

via Sky Sport Austria

Am Sonntag (11. Juni) trifft das Nationalteam zum wichtigen WM-Qualifikationsspiel auf Irland. Schalke Stürmer Guido Burgstaller ist sich der Heimstärke der Iren bewusst und verrät im Sky-Interview worauf es im Aviva Stadium in Dublin ankommen wird.

brightcove.createExperiences();

Österreich befindet sich in der Qualifikationsgruppe D mit sieben Punkten auf dem vierten Tabellenplatz. Irland steht mit elf Punkten auf dem zweiten Platz.

Burgstaller über die Saison von Schalke 04: “Waren zu unkonstant”

brightcove.createExperiences();

Schalkes Torjäger hofft auf einen Verbleib von Teamkollege Max Meyer bei Schalke 04.

brightcove.createExperiences();

 

BREMEN, GERMANY - APRIL 04:  Yevhen Konoplyanka of Schalke 04 reacts during the Bundesliga match between Werder Bremen and FC Schalke 04 at Weserstadion on April 4, 2017 in Bremen, Germany.  (Photo by Martin Rose/Bongarts/Getty Images)

Zoff auf Schalke: Konopljanka nennt Weinzierl “Feigling”, Meyer bereitet Abgang vor

via Sky Sport Austria

Bei Schalke 04 haben Jewgeni Konopljanka und Max Meyer die trügerische Ruhe gestört. Vor allem Konopljankas massive Kritik gegen Trainer Markus Weinzierl sorgt für Wirbel.

Gelsenkirchen/Berlin (SID) Während der turbulenten Tage bei Erzrivale Borussia Dortmund war es verdächtig ruhig auf Schalke. Doch das ist jetzt vorbei. Zwei Wochen nach dem Ende einer katastrophalen Saison übernehmen wieder die Königsblauen die Rolle des Chaos-Klubs im Revier. Bankdrücker Jewgeni Konopljanka bezeichnet Trainer Markus Weinzierl in einem Interview als “Feigling”, und Nationalspieler Max Meyer forciert in den Medien seinen Abschied im Sommer.

Auf Christian Heidel wartet bei der Rückkehr aus seinem Miami-Urlaub viel Arbeit, aber zwischen Konopljanka und Weinzierl wird der Schalke-Manager nicht mehr vermitteln können. Spätestens nach seinem Frontalangriff gegen den Trainer in einem Videointerview in ukrainischer Sprache hat 15-Millionen-Euro-Mann Konopljanka keine Zukunft mehr bei S04.

“Er ist ein Feigling, ich sage das ganz offen. Er bleibt nicht länger Trainer dieser Mannschaft. Ansonsten steigt Schalke in die 2. Liga ab”, sagte der Ukrainer. Der Offensivspieler wurde von Weinzierl in einem Vier-Augen-Gespräch darüber informiert, dass er aufgrund seiner Defensivschwächen nicht mehr ihm plant. Der Spieler soll dem Trainer daraufhin entgegnet haben: “Glauben Sie, Sie bleiben im Verein länger als ich?”

Heidel wollte sich zunächst nicht zu möglichen Konsequenzen äußern. “Vorher muss ich mir das ganze Interview anschauen und vor allem mit Kono reden”, sagte der 53-Jährige der Funke-Mediengruppe. Parallel wird Heidel aber dessen Verkauf forcieren. Angeblich gibt es konkrete Interessenten, die rund 15 Millionen Euro für den Ukrainer bezahlen wollen.

Schalke droht aber nicht nur der Abgang eines (teuren) Edelreservisten. Nach Mesut Özil, Julian Draxler, Leroy Sané und Sead Kolasinac scheint ein weiteres Top-Talent aus dem eigenen Nachwuchs frühzeitig zu “flüchten”. Offensivspieler Max Meyer hat das laut Heidel “sehr, sehr gute Angebot” zur Verlängerung seines 2018 auslaufenden Vertrags abgelehnt und sich offen für einen sofortigen Wechsel gezeigt. Bei der bevorstehenden U21-EM in Polen will Meyer seinen Marktwert erhöhen.

Guido Burgstaller: Hoffe, dass Max es sich anders überlegt: brightcove.createExperiences();

“Klar ist, dass ich nächste Saison besser zur Geltung kommen muss”, sagte der 21-Jährige der Bild mit Blick auf die WM 2018 in Russland. Lediglich einen Wechsel zum VfL Wolfsburg, dem Interesse nachgesagt worden war, schloss Meyer aus: “Das ist keine Option für mich.”

Bei Sky Sport News HD beklagte sich der Olympia-Silbermedaillengewinner über die angeblich geringe Wertschätzung auf Schalke. Manche Dinge “wurden nicht richtiggestellt”, er selbst dadurch “in eine Ecke gedrängt”, sagte Meyer: “Ich war sehr unzufrieden mit der Situation.”

Dem ehrgeizigen Meyer dürfte auch gestunken haben, dass die Klub-Verantwortlichen seinem Kumpel Leon Goretzka öffentlich quasi als unverkäuflich bezeichneten, obwohl dessen Vertrag genauso wie seiner Ende Juni 2018 ausläuft.

Heidel hofft bei Meyer angeblich noch auf weitere Vertragsgespräche “zu einem späteren Zeitpunkt”, doch das ist nur Teil des Pokers. Bei einem Angebot von 15 Millionen plus X dürfte der Manager dem talentierten, aber unbeständigen Mittelfeldspieler die Freigabe erteilen.

Ein Wechsel von Meyer und Konopljanka scheint unausweichlich, zumal Trainer Weinzierl, dem Heidel trotz kritischer Worte (“Habe kein Konzept erkannt”) sein Vertrauen aussprach, mit beiden Spielern wenig anfangen konnte.

Mit den Extra-Einnahmen von rund 30 Millionen Euro müssen Heidel und Weinzierl auf dem Transfermarkt aber erfolgreicher arbeiten als im vergangenen Jahr. Die Schonfrist des Duos ist mit dem Start der neuen Saison abgelaufen.

Beitragsbild: Getty Images

SID js rd

Dortmund, Germany 20.05.2017, 1. Bundesliga 34. Spieltag, BV Borussia Dortmund - SV Werder Bremen, Auba, Pierre-Emerick Aubameyang (BVB) bekommt Torjaegerkanone, Torschuetzen-Kanone, ist torschuetzenkoenig ( DeFodi001

Dortmund Germany 20 05 2017 1 Bundesliga 34 Matchday BV Borussia Dortmund SV Werder Bremen  Pierre Emerick Aubameyang Borussia gets Torjaegerkanone Scorers Gun is TORSCHUETZENKOENIG DeFodi001

Aubameyang schnappt Lewandowski noch Torjägerkanone weg

via Sky Sport Austria

SID – Stürmerstar Pierre-Emerick Aubameyang hat sich mit einem Doppelpack im letzten Saisonspiel für Borussia Dortmund gegen Werder Bremen (4:3) die Torjägerkanone in der Fußball-Bundesliga gesichert. Der Gabuner kam auf 31 Saisontreffer.

Er verwies Robert Lewandowski von Bayern München (30) auf den zweiten Platz. Den dritten Platz sicherte sich der Kölner Anthony Modeste (25 Tore).

Guido Burgstaller belegte mit neun Toren in der Rückrunde Rang 16, Marcel Sabitzer wurde mit acht Treffern 18.

Die Torjägerliste der Bundesliga in der Saison 2016/17:

1. Pierre-Emerick Aubameyang      Borussia Dortmund              31 Tore

2. Robert Lewandowski             Bayern München                 30

3. Anthony Modeste                1. FC Köln                     25

16. Guido Burgstaller              Schalke 04                     9

18. Marcel Sabitzer                RB Leipzig                     8

1. Bundesliga - Fußball - FC Ingolstadt 04 - FC Schalke 04 - Pascal Groß (10, FCI) Matija Nastasic 1. BL - FC Ingolstadt 04 Saison 2016/2017 FC Schalke 04

1 Bundesliga Football FC Ingolstadt 04 FC Schalke 04 Pascal Big 10 FCI Matija Nastasic 1 BL FC Ingolstadt 04 Season 2016 2017 FC Schalke 04

Schalke verpasst versöhnlichen Abschluss: Nur 1:1 in Ingolstadt

via Sky Bundesliga HD

Schalke 04 hat nach einer verkorksten Saison einen versöhnlichen Abschluss verpasst. Die Mannschaft des in die Kritik geratenen Trainers Markus Weinzierl kam bei Absteiger FC Ingolstadt nicht über ein mageres 1:1 (1:1) hinaus und konnte dadurch auch ihre dürftige Auswärtsbilanz mit gerade einmal drei Siegen nicht verbessern.

Donis Avdijaj hatte Schalke in einem Spiel auf mäßigem Niveau bereits in der 2. Minute in Führung gebracht. Pascal Groß erzielte per Foulelfmeter den Ausgleich (41.). Vorausgegangen war eine Attacke von Naldo, der nach dreimonatiger Verletzungspause erstmals wieder spielte, an Dario Lezcano. Der FCI-Stürmer scheiterte dann in der 64. Minute mit einem Strafstoß am starken S04-Keeper Ralf Fährmann. Benjamin Stambouli hatte Groß, der Ingolstadt in Richtung England verlassen wird, umgerissen und dafür wegen Notbremse die Rote Karte erhalten.

Ingolstadt, das zum sechsten Mal in Folge sieglos blieb und die schlechteste Heimbilanz aller Bundesligisten aufweist, stand bereits als Absteiger fest. Auch für Schalke ging es um nichts mehr, nachdem die Königsblauen erstmals seit sieben Jahren den Europapokal und damit alle Saisonziele verpasst hatten.

Die beiden Teams legten immerhin einen flotten Start hin. Nachdem Almog Cohen mit einem Kopfball noch an Fährmann gescheitert war, ging es ganz schnell in die andere Richtung. Nach Doppelpass mit dem angeblich von Bayern München umworbenen Leon Goretzka stand Avdijaj alleine vor FCI-Torwart Örjan Nyland und schob den Ball überlegt ein.

Ingolstadt zeigte sich keineswegs geschockt. Erneut parierte jedoch Fährmann, diesmal gegen Lezcano (6.). Schalkes Abwehr wirkte ab und an nicht souverän.

Offensiv agierten die Königsblauen zunächst besser. Die größte Chance, früh auf 2:0 zu stellen, vergab dabei Goretzka (11.), der freistehend nicht entschlossen genug abschloss. Nach einigermaßen unterhaltsamem Beginn verflachte die Partie, wobei Ingolstadt mehr vom Spiel hatte und sich so den Ausgleich verdiente.

Nach dem Wechsel hatte erst einmal Schalke erneut durch Goretzka und Naldo gute Möglichkeiten zum 2:1. Auf der anderen Seite war auf Fährmann gegen Sonny Kittel und zweimal gegen Lezcano Verlass.

SID tn jz

ZusammenfassungLive KommentarZeitleisteHeatmapKreidetafel
13.05.2017, xblx, Fussball 1.Bundesliga, FC Schalke 04 - Hamburger SV, emspor , v.l. Guido Burgstaller (FC Schalke 04), Goal scored, Tor zum 1:0, celebrate the goal, Torjubel Gelsenkirchen

13 05 2017 xblx Football 1 Bundesliga FC Schalke 04 Hamburg SV emspor v l Guido Burgstaller FC Schalke 04 Goal Scored goal to 1 0 Celebrate The Goal goal celebration Gelsenkirchen

Burgstaller trifft – HSV vor dritter Relegation

via Sky Bundesliga HD

SID – Bundesliga-Dino Hamburger SV steht dicht vor der dritten Relegation innerhalb von vier Jahren, muss aber dank Pierre-Michel Lasoggas Tor (90.+2) immerhin nicht mehr den ersten direkten Abstieg der Klubgeschichte fürchten. Der Angreifer erzielte den Treffer zum 1:1 (0:1)-Endstand bei Schalke 04 und besiegelte damit den Abstieg des FC Ingolstadt (1:1 beim SC Freiburg).

Allerdings dürfen sich die Hanseaten wie schon 2014 und 2015 auf ein Abstiegsduell mit dem Zweitliga-Dritten vorbereiten. Der HSV (35 Punkte) empfängt am letzten Spieltag den VfL Wolfsburg und kann nur mit einem Sieg seine Chancen auf den direkten Klassenerhalt wahren.  Winter-Neuzugang Guido Burgstaller (25.) erzielte mit seinem neunten Saisontreffer die Schalker Führung. Bobby Wood hatte freistehend die große Chance zum Ausgleich (87.) vergeben.

Vor 62.271 Zuschauern in der ausverkauften Arena hielten die Gäste das Spiel mit durchaus hoher Lauf- und Kampfbereitschaft lange Zeit offen, waren aber im Abschluss wie schon in den vergangenen Wochen harmlos. Die besten Chancen vor der Pause vergab der erneut schwache Wood (39.), der aus aussichtsreicher Position weit verzog, sowie Bakery Jatta (45.) nach einem Konter. Jatta, der überraschend den Vorzug vor Michael Gregoritsch erhielt, feierte sein Startelf-Debüt für den HSV.

Bruchhagen: “Es ist nervlich nicht auszuhalten”

brightcove.createExperiences();

Schalke war effektiver. Burgstaller erzielte nach der ersten guten Chance der Platzherren und einer Flanke von Nabil Bentaleb das 1:0 per Kopf. Torjäger Klaas-Jan Huntelaar hatte Pech und traf in seinem letzten Heimspiel im S04-Trikot mit seinem Kopfball in der 33. Minute nur den Innenpfosten. Den Nachschuss beförderte Burgstaller freistehend über das leere Tor.

Nach der Pause erhöhte der HSV noch mal die Schlagzahl und drängte die Schalker sogar phasenweise an den eigenen Strafraum. Doch weiter fehlte dem Team um die Ex-Schalker Kyriakos Papadopoulos und Lewis Holtby die Zielstrebigkeit im Abschluss. Allerdings präsentierten sich die Hamburger gefestigter als noch in den Spielen gegen Mainz (0:0) und vor allem in Augsburg (0:4). Lasogga war der Retter für den HSV.

Bester Spieler in einer über weite Strecken enttäuschenden Schalker Mannschaft war Thilo Kehrer und mit Abstrichen Burgstaller. Beim HSV überzeugten Vasilije Janjicic und Holtby.

ZusammenfassungLive KommentarZeitleisteHeatmapKreidetafelSpielplanTabelle
07.05.2017, Fussball GER, 1. Bundesliga Saison 2016 2017, 32. Spieltag, SC Freiburg - FC Schalke 04, ubel Florian Niederlechner (SC Freiburg), re., und Onur Bulut (SC Freiburg)

07 05 2017 Football ger 1 Bundesliga Season 2016 2017 32 Matchday SC Freiburg FC Schalke 04 ubel Florian Low Lechner SC Freiburg right and Onur Bulut SC Freiburg

Schalke-Schreck Niederlechner schlägt wieder zu: Europacup wohl ohne S04

via Sky Bundesliga HD

Schalke-Schreck Florian Niederlechner hat mit seinem Doppelpack die Europacup-Hoffnungen von S04 wohl endgültig zunichte gemacht – Königsblau steht vor dem trostlosen Ende einer total verkorksten Saison. Die schwachen Schalker unterlagen am drittletzten Spieltag der Fußball-Bundesliga sang- und klanglos mit 0:2 (0:2) beim SC Freiburg und waren mit dem Ergebnis noch gut bedient.

Im Gegensatz zu Schalke auf Platz zehn (41 Punkte) kann der Aufsteiger als Fünfter (47) langsam für das internationale Geschäft planen. Niederlechner, der in der 22. und 31. Minute (Foulelfmeter) traf, hatte schon beim 1:1 im Hinspiel das Freiburger Tor erzielt.

Die 24.000 Zuschauer im ausverkauften Schwarzwaldstadion sahen zu Beginn eine Partie ohne echte Höhepunkte. Immerhin war den Schalkern in den ersten Minuten anzumerken, dass der Appell ihres Trainers Markus Weinzierl (“Jetzt geht es um alles”) bei ihnen angekommen war. Die Gäste, die ohne Max Meyer, Alessandro Schöpf, Abdul Rahman Baba, Naldo, Eric-Maxim Choupo-Moting und Breel Embolo auskommen mussten, gingen engagiert zu Werke.

Trotz ihrer optischen Überlegenheit schafften es die Schalker zunächst nicht, für Gefahr vor dem Freiburger Tor zu sorgen. Die Breisgauer, bei denen Kapitän Mike Frantz, Caglar Söyüncü und Marc Torrejon fehlten, konzentrierten sich erst einmal auf die Defensive. Diese Taktik ging auf. Auch nach rund einer Viertelstunde hatten die Gastgeber keine Chance zugelassen.

Mit der defensiven Sicherheit im Rücken wurden die Freiburger mit zunehmender Spieldauer auch mutiger in der Offensive. Das wurde sofort belohnt. Niederlechner erzielte nach Vorarbeit von Jannik Haberer sein zehntes Saisontor. Die Schalker Abwehr sah bei dem Gegentor ganz schlecht aus.

Elf Minuten später war der Leihspieler vom Ligarivalen FSV Mainz 05, den der Sport-Club unter der Woche fest verpflichtet hat, wieder erfolgreich. Diesmal traf der 26 Jahre alte Angreifer vom Elfmeterpunkt. Zuvor hatte Sead Kolasinac den Freiburger Maximilian Philipp von den Beinen geholt – Schiedsrichter Robert Kampka (Mainz) entschied auf Strafstoß. Bis zum Ende der ersten Hälfte kam von Schalke nicht mehr viel.

Nach dem Seitenwechsel setzte Weinzierl alles auf eine Karte und brachte Torjäger Klaas-Jan Huntelaar für Mittelfeldspieler Benjamin Stambouli. Die Maßnahme brachte zunächst nicht den gewünschten Erfolg. Die Freiburger waren bei ihren Kontern weitaus gefährlicher als die harmlosen Gäste. Nach einer Stunde lag der dritte SC-Treffer in der Luft.

Erst in der 65. Minute verzeichneten die Schalker ihre erste echte Chance, Leon Goretzka prüfte SC-Torwart Alexander Schwolow aus der Distanz. Mehr kam in der Offensive allerdings erst einmal nicht – stattdessen vergab der eingewechselte Nils Petersen zweimal die Vorentscheidung für den SC (70. und 73). In der 75. Minute wurde Niederlechner unter großem Applaus der Zuschauer ausgewechselt. Anschließend vergab Freiburg noch einige ausgezeichnete Möglichkeiten.

Beste Spieler aufseiten der Freiburger waren Niederlechner und der Albaner Amir Abrashi. Bei Schalke konnten Nabil Bentaleb und Goretzka einigermaßen überzeugen.

ZusammenfassungLive KommentarZeitleisteHeatmapKreidetafelSpielplanTabelle
Bremen's Peruvian striker Claudio Pizarro and Cologne's defender Dominique Heintz vie for the ball during the German first division Bundesliga football match Werder Bremen vs 1 FC Cologne in Bremen, northern Germany, on December 17, 2016. / AFP / PATRIK STOLLARZ / RESTRICTIONS: DURING MATCH TIME: DFL RULES TO LIMIT THE ONLINE USAGE TO 15 PICTURES PER MATCH AND FORBID IMAGE SEQUENCES TO SIMULATE VIDEO. == RESTRICTED TO EDITORIAL USE == FOR FURTHER QUERIES PLEASE CONTACT DFL DIRECTLY AT + 49 69 650050
        (Photo credit should read PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images)

Peter Stöger empfängt Junuzovic und Co. – der 32. Spieltag der Deutschen Bundesliga live nur bei Sky

via Sky Sport Austria

Mögliche Entscheidungen im Rennen um die Königsklasse und im Abstiegskampf: Dortmund – Hoffenheim und Ingolstadt – Leverkusen am Samstag, HSV – Mainz am Sonntag Mit dem Streamingdienst Sky Ticket tages-, wochen- oder monatsweise auch ohne lange Vertragsbindung bei allen Spielen live dabei sein

Wien, 4. Mai 2017 – Drei Spieltage vor Saisonende ist in der Deutschen Bundesliga außer der Meisterschaft noch keine Entscheidung gefallen. Neben dem Rennen um die Ränge zwei bis vier streiten sich noch sieben Vereine um maximal drei  Plätze in der UEFA Europa League. Auf den Plätzen zwölf bis 18 zählt nur der Klassenerhalt. Sky berichtet am Wochenende live vom 32. Spieltag, an dem mehrere direkte Duelle für weitere Entscheidungen sorgen könnten.

Stöger: “Sehe mich nicht in China und fühle mich hier wohl”

Die Runde beginnt am Freitagabend ab 19.30 Uhr in Köln, wo der heimische FC die Mannschaft der Stunde aus Bremen empfängt. Mit einem Sieg könnte das Team von Peter Stöger den SV Werder in der Tabelle wieder überholen. Für die Bremer um Zlatko Junuzovic wäre die Rückkehr nach Europa mit einem erneuten Sieg zum Greifen nahe.

Junuzović vor Köln: “Das wird ein richtig geiles Spiel”
brightcove.createExperiences();

Hochspannung an der Spitze und im Keller am Samstagnachmittag
Am Samstagnachmittag steigt dann die Spannung in allen Tabellenregionen. Der SV Darmstadt braucht einen Sieg beim alten und neuen Deutschen Meister in München, um dem Abstieg in die 2. Bundesliga nach zuletzt drei Siegen in Folge auch in dieser Woche zu entgehen. Darüber hinaus kommt es in der Partie zwischen dem FC Ingolstadt und Bayer Leverkusen zum Österreicher-Duell. Während die Schanzer mit einem Sieg nochmal Anschluss an das rettende Ufer herstellen könnten, hofft die Werkself, nicht noch tiefer in den Tabellenkeller zu rutschen. Am oberen Ende der Tabelle könnte es beim Duell zwischen dem BVB und Hoffenheim eine Vorentscheidung im Rennen um die direkte Qualifikation zur UEFA Champions League geben.

Nagelsmann: Wollen BVB im Zweikampf wehtun!
brightcove.createExperiences();

Korkut: “Keiner hat ein Fragezeichen im Kopf”
brightcove.createExperiences();

Tuchel vor Hoffenheim: “Fühlen uns bereit, sie zu schlagen”
brightcove.createExperiences();

Diese und alle weiteren Begegnungen überträgt Sky am Nachmittag wahlweise als Einzelspiele oder in der Original Sky Konferenz.

Hertha gegen Leipzig am Samstagabend
Im Anschluss an die Nachmittagsspiele findet das letzte „bwin Topspiel der Woche“ dieser Saison statt. Im Berliner Olympiastadion geht es für die Hertha um wichtige Punkte im Kampf um die internationalen Plätze. Gegner RB Leipzig mit Trainer Ralph Hasenhüttl kann mit einem Sieg das Erreichen der Königsklasse perfekt machen.

Verlieren verboten: HSV gegen Mainz am Sonntag
Ein Schlüsselspiel im Abstiegskampf steht am Sonntagnachmittag auf dem Programm. Nach zuletzt drei Niederlagen in Serie und dem 0:4 in Augsburg findet sich der HSV mit Michael Gregoritsch drei Spieltage vor Schluss auf dem Relegationsplatz wieder. Gegen die punktgleichen Mainzer, die beim letzten Auswärtsspiel einen Punkt beim FC Bayern entführen konnten, soll nun der Befreiungsschlag gelingen.

Vor Abstiegskrimi: So entspannt der HSV im Wachtelhof
brightcove.createExperiences();

Komplettiert wird der Spieltag am Sonntagabend ab 19.30 Uhr bei der letzten Ausgabe von „Sky90 – die Kia Fußballdebatte“ in dieser Saison, direkt im Anschluss an das späte Sonntagsspiel zwischen Freiburg und Schalke. Burgstaller und Schöpf wollen nach ihrem Glanzauftritt gegen Leverkusen nachlegen und in Freiburg wichtige Punkte für den Kampf um Europa sammeln.

Mit den Supersport Tickets flexibel auch ohne lange Vertragsbindung live dabei
Mit Sky Ticket können auch alle Fußballfans, die keine Sky Kunden sind, mit flexiblen Tages-, Wochen- und Monatstickets ohne lange Vertragsbindung live dabei sein. Über das Internet bietet Sky Ticket alle Inhalte auf einer Vielzahl an Geräten wie Smart-TVs, Spielekonsolen, Tablets, Smartphones und weiteren Streaming-Geräten. Ausführliche Informationen sind unter skyticket.at verfügbar.

Der 32. Spieltag der Deutschen Bundesliga bei Sky und Sky Go sowie ohne lange Vertragsbindung mit Sky Ticket und in zahlreichen Sky Sportsbars:

Freitag:
19.30 Uhr: 1. FC Köln – SV Werder Bremen auf Sky Sport Bundesliga 1 HD

Samstag:
14.00 Uhr: Vorberichte und Original Sky Konferenz auf Sky Sport Bundesliga 1 HD
15.15 Uhr: Eintracht Frankfurt – VfL Wolfsburg auf Sky Sport Bundesliga 2 HD
15.15 Uhr: Borussia Dortmund – TSG 1899 Hoffenheim auf Sky Sport Bundesliga 3 HD
15.15 Uhr: FC Bayern München – SV Darmstadt 98 auf Sky Sport Bundesliga 4 HD
15.15 Uhr: Borussia Mönchengladbach – FC Augsburg auf Sky Sport Bundesliga 5 HD
15.15 Uhr: FC Ingolstadt 04 – Bayer 04 Leverkusen auf Sky Sport Bundesliga 6 HD

17.30 Uhr: „bwin Topspiel der Woche“: Hertha BSC – RB Leipzig auf Sky Sport Bundesliga 1 HD, über die Taktik-Cam auf Sky Bundesliga 3 HD

Sonntag:
15.00 Uhr: Hamburger SV – 1. FSV Mainz 05 auf Sky Sport Bundesliga 2 HD und Sky Sport Bundesliga UHD
17.00 Uhr: SC Freiburg – FC Schalke 04 auf Sky Sport Bundesliga 1 HD
19.30 Uhr: „Sky90 – die Kia Fußballdebatte“ auf Sky Sport Bundesliga 1 HD

Beitragsbild: Getty Images

28.04.2017, Fussball GER, 1. Bundesliga Saison 2016 2017, 31. Spieltag, Bayer 04 Leverkusen - FC Schalke 04 Alessandro Schoepf, Alessandro Schöpf (Schalke 04)

28 04 2017 Football ger 1 Bundesliga Season 2016 2017 31 Matchday Bayer 04 Leverkusen FC Schalke 04 Alessandro Schoepf Alessandro Schöpf Schalke 04

Schöpf fällt mit Kreuzbandeinriss aus

via Sky Sport Austria

Gelsenkirchen (APA) – Fußball-Nationalspieler Alessandro Schöpf fällt mit einem Einriss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie vier Monate aus. Das gab sein Club Schalke 04 am Dienstag nach eingehenden Untersuchungen bekannt. Die Teilruptur werde nach Rücksprache mit dem Tiroler konservativ ohne Operation behandelt, hieß es.

Der 23-Jährige fehlt wegen der Verletzung nicht nur Schalke im Saisonendspurt, sondern auch dem ÖFB-Nationalteam, das vor der Sommerpause in der WM-Qualifikation am 11. Juni auswärts noch auf Irland trifft.

BURGSTALLER UND SCHÖPF SCHIESSEN LEVERKUSEN AB

Schöpf hatte sich die Verletzung am Freitag in der deutschen Bundesliga beim 4:1-Sieg gegen Leverkusen ohne Fremdeinwirkung zugezogen, als er mit dem Fuß im Rasen hängengeblieben war. Der Mittelfeldspieler hatte in der Partie mit einem Tor und zwei Vorlagen geglänzt.

Beitragsbild: Imago

Fußball 1. Bundesliga 31. Spieltag Bayer 04 Leverkusen - FC Schalke 04 am 28.04.2017 in der BayArena in Leverkusen Allessandro Schöpf ( Schalke ) xRx

Football 1 Bundesliga 31 Matchday Bayer 04 Leverkusen FC Schalke 04 at 28 04 2017 in the BayArena in Leverkusen All of Sandro Schöpf Schalke xRx

ÖFB-Teamspieler Schöpf droht das Saisonaus

via Sky Sport Austria

Gelsenkirchen (APA) – Alessandro Schöpf hat sich am Freitag beim 4:1-Auswärtserfolg von Schalke 04 bei Bayer Leverkusen offenbar doch schwerer als zunächst erwartet am Knie verletzt. Laut einem Bericht der Online-Ausgabe der deutschen Sportzeitschrift “Sport Bild” wird befürchtet, dass beim ÖFB-Teamspieler das Kreuzband in Mitleidenschaft gezogen wurde.

Eine Hiobsbotschaft wäre das auch für Österreichs Nationalteam. Die Auswahl von Teamchef Marcel Koller muss am 11. Juni (18.00 Uhr) im Rahmen der WM-Qualifikation in Dublin gegen Irland antreten. Dort gilt es unter anderen bereits, den gesperrten Offensivstar Marko Arnautovic zu ersetzen.

Schöpf verletzte sich gegen Leverkusen bei einem Zweikampf am Knie. “Ich bin im Rasen hängengeblieben. Ich habe mir das Knie verdreht, es hat geknackst. Als ich die ersten Schritte gemacht habe, ging es wieder, aber wir müssen jetzt einmal nachschauen, ob da alles in Ordnung ist”, hatte der Tiroler nach der Partie gegenüber dem Fußball-Fachblatt “kicker” gesagt.

Mittelfeldspieler Schöpf war in Leverkusen herausragend, erzielte nicht nur das 3:0 (18.), sondern bereitete mit einem Eckball auf Benedikt Höwedes (10./2:0) und einem Freistoß auf Guido Burgstaller (50./4:0) auch zwei weitere Tore vor. Der 23-Jährige hält in dieser Saison bei acht Pflichtspieltoren, sechs davon in der Liga. Schalke spielt am Sonntag in Freiburg, danach geht es noch zu Hause gegen Hamburg (13. Mai) und auswärts gegen Ingolstadt (20. Mai).

Artikelbild: Imago

xuhjbx, Leverkusen, BayArena, 28.04.17, 1. Bundesliga - 31. Spieltag - Bayer 04 Leverkusen - FC Schalke 04 Bild: Guido Burgstaller (Schalke 04) Leverkusen

Leverkusen BayArena 28 04 17 1 Bundesliga 31 Matchday Bayer 04 Leverkusen FC Schalke 04 Picture Guido Burgstaller Schalke 04 Leverkusen

Heidel: Burgstaller auf Spuren von Lewandowski

via Sky Sport Austria

Leverkusen (APA/dpa) – Im Überschwang des klaren Sieges hob Manager Christian Heidel seinen Stürmer Guido Burgstaller auf eine Ebene mit den Besten der gesamten Liga. “Zusammen mit den Toren aus der zweiten Liga wandelt er auf den Spuren von Aubameyang, Lewandowski und Modeste”, sagte Heidel über den seit Samstag 28-jährigen ÖFB-Angreifer.

Burgstaller und Schöpf schießen Leverkusen ab

Pierre-Emerick Aubameyang von Borussia Dortmund führt die Erstligatorschützenliste mit 27 Treffern vor Bayern-Goalgetter Robert Lewandowski (26) und Anthony Modeste (Köln/23) an. Burgstaller kommt inklusive seiner 14 Zweitligatore für Nürnberg vor seinem Wechsel im Winter auf 22. “Keiner weiß, ob er in der Hinrunde nicht genauso getroffen hätte”, so Heidel.

Beitragsbild: Getty Images

Torhueter Bernd Leno ( rechts Bayer 04 Leverkusen ) ist enttaeuscht, Torschuetze Guido Burgstaller ( links Schalke 04 ) jubelt ueber seinen Treffer zum 0 : 1. 28.04.2017 --- Fussball --- 1. Bundesliga --- Bayer 04 Leverkusen vs Schalke 04 Foto : Thienel/Eibner Leverkusen / BayArena Copyright: xThienel/Eibner-Pressefotox EP_TTL

Goalkeeper Bernd Leno right Bayer 04 Leverkusen is DISAPPOINTED Scorer Guido Burgstaller left Schalke 04 cheering ueber his Results to 0 1 28 04 2017 Football 1 Bundesliga Bayer 04 Leverkusen vs Schalke 04 Photo Thienel Eibner Leverkusen BayArena Copyright xThienel Eibner Pressefotox EP_TTL

Burgstaller und Schöpf schießen Leverkusen ab

via Sky Sport Austria

Nach einem Debakel gegen Schalke 04 stolpert Bayer Leverkusen im Kampf um den Klassenerhalt dem Abgrund entgegen. Bei der peinlichen 1:4 (0:3)-Pleite gegen die Königsblauen leistete die Werkself endgültig den Offenbarungseid und muss sich vorsorglich schon mal die Termine für die Relegationsspiele in den Kalender eintragen. Bayers Vorsprung auf den Rang 16 könnte am Wochenende bedrohlich schmelzen.

Nachdem Bayer auch das vierte Heimspiel unter Tayfun Korkut nicht gewinnen konnte, ist drei Spieltage vor Saisonende sogar ein weiterer Trainerwechsel unter dem Werkskreuz nicht auszuschließen. Korkut hatte erst am 6. März Roger Schmidt beerbt, konnte in seinen acht Spielen auf der Bayer-Bank aber nur einen Sieg bei Schlusslicht Darmstadt 98 verbuchen. Bayer-Sportdirektor Rudi Völler verließ schon nach dem zweiten Gegentor entsetzt seinen Tribünenplatz und eilte Richtung Kabine.

Weinzierl: “Bis zu unserer Führung war Bayer besser”
brightcove.createExperiences();

“Wir müssen das schnell vergessen, wir dürfen nicht aufgeben. Wir haben gut angefangen, aber dann in kurzer Zeit drei Dinger bekommen. Dann ist es klar, dass es schwer wird”, sagte Bayers-Nationalspieler Jonathan Tah bei Sky. Schalke-Trainer Markus Weinzierl meinte: “Wir haben die Anfangsphase nicht gut gestaltet. Bis zum Führungstreffer war Leverkusen definitiv besser.”

Vor dem Spiel war zunächst noch demonstrativ der Zusammenhalt zwischen Fans und Mannschaft beschworen worden. “Gemeinsam kämpfen. Gemeinsam siegen” stand auf den Aufwärm-Shirts der Gastgeber, mit dem die Bayer-Profis auf den Ernst der Lage verwiesen.

Hamann über Leverkusen: “Planlos, ideenlos”
brightcove.createExperiences();

Doch Guido Burgstaller (6., 50.) mit seine Saisontreffern sieben und acht, Weltmeister Benedikt Höwedes (10.) und Alessandro Schöpf (18.) durchkreuzten brutal die Pläne der Leverkusener, die durch Stefan Kießling (69.) lediglich zum Ehrentreffer kamen.

Leverkusen hatte furios begonnen und nach 39 Sekunden die erste Chance durch Nationalspieler Julian Brandt, der freistehend am glänzend reagierenden Schalke-Torwart Ralf Fährmann scheiterte. In der vierten Minute verfehlte der zuletzt starke Nationalspieler Kevin Volland mit einem Schuss von der Strafraumgrenze nur knapp das Ziel.

Nach der 2:0-Führung der Schalker, die mit 41 Punkten zumindest mit einem Auge noch Richtung Europa League schielen dürfen, kippte die Stimmung. Die Fans quittierten den schwachen Auftritt ihrer Mannschaft frühzeitig mit Pfiffen. Denn bis auf die Anfangsminuten konnte Bayer seinen Worten keine Taten folgen lassen und wurde von Schalke über weite Strecken des Spiels regelrecht vorgeführt.

Zusätzlich geschwächt wurden die Gastgeber in der 20. Minute, als der verletzte Abwehrchef Ömer Toprak durch den lange verletzten Nationalspieler Jonathan Tah ersetzt werden musste. Schalke, das in der Abwehr auch nicht immer sicher wirkte, hätte das Resultat noch vor der Pause höherschrauben können.

Sekunden nach Wiederanpfiff hatte Schalke vor 30.210 Zuschauern in der ausverkauften BayArena zunächst Glück, dass Karim Bellarabi in seinem 100. Bundesligaspiel für Bayer das 1:3 verpasste. Wenig später ließ Burgstaller seinen Trainer Weinzierl erneut jubeln, der im zehnten Anlauf gegen Leverkusen erstmals gewinnen konnte. In der Folge hatte Schalke noch etliche Möglichkeiten, seinen erst dritten Auswärtssieg in dieser Saison noch höher zu gestalten, ehe Kießling noch Ergebniskosmetik betrieb.

Beste Schalker in einer homogenen Mannschaft waren der wiedergenesene Leon Goretzka, Nabil Bentaleb sowie Burgstaller und Schöpf. Leverkusen lieferte durch die Bank eine katastrophale Leistung ab.

ZusammenfassungLive KommentarZeitleisteHeatmapKreidetafel

Beitragsbild: Imago

SID jz er