Kobe Bryant verabschiedet sich mit irrer 60-Punkte-Show aus der NBA

via Sky Sport Austria

Basketball-Legende Kobe Bryant hat sich mit einer unglaublichen 60-Punkte-Show aus der NBA verabschiedet. Alle jene, die heute Nacht gegen 04:30 Uhr aufgestanden sind, um den letzten Auftritt der “Black Mamba” gegen die Utah Jazz live mitzuerleben, werden ihre Entscheidung nicht bereut haben.

Doch zunächst sah es gar nicht nach einem versöhnlichen Ende für Kobe aus. Seine Mitspieler überließen ihrem “Chef” zwar jeden Angriff, doch der Ball wollte einfach nicht in den Korb (0-5 Würfen). Dann endlich die ersten Punkte für den Hauptakteurs dieses Abends – das ausverkaufte Staples Center in Los Angeles bebte. Kobe erzielte für sein Team 15 Punkte in Folge und stellte von 4:6 auf 19:14 aus Sicht der Lakers. Bis zur Pause kam die “Mamba” auf 21 Punkte. Die Lakers ließen aber die Defensivarbeit vermissen und lagen zur Halbzeit mit 42:57 zurück.

 

 

Kobe dreht auf

Auch im dritten Viertel konnten die Lakers den Rückstand nur kurzfristig verkürzen. Acht Minuten vor dem Ende führte Utah mit 13 Punkten. Doch dann kam die irre Kobe-Show. Mit 17 Punkten in den letzten 5:41 Minuten und insgesamt 26 im gesamten letzten Viertel (Utah erzielte insgesamt 21) drehte die Legende das Spiel im Alleingang. Kobe packte sein gesamtes Repertoire aus und ließ seine Gegenspieler ganz alt aussehen. Den letzten Korb des Spiels überließ Kobe, der Lakers-Zukunftshoffnung Jordan Clarkson. Vier Sekunden vor Schluss verließ Kobe unter “Standing Ovations” zum letzten Mal das Spielfeld.  Am Boxscore standen 60 Punkte, 4 Rebounds & 4 Assists (Wurfstatistik: 22-50). Es war übrigens sein 135. Spiel in dem er mehr als 40 Punkte erzielte. Nur Jordan (171) und Chamberlain (271) haben mehr.

Nach dem mitreißenden Spiel verabschiedte sich Kobe in einer emotionalen Abschiedsrede von seinen Fans.

 

Letzte Saison lief nicht nach Wunsch

Die laufende Saison schlossen die Lakers als schlechtestes Team in der Western Conference und als zweitschlechtestes der gesamten NBA ab. Ganz so hatte sich Kobe seine Abschiedssaison nicht vorgestellt, aber immerhin legte er im Schnitt 17,6 Punkte, 3,7 Rebounds und 2,8 Assists pro Spiel auf. Doch diese Zahlen werden angesichts seiner großartigen Karriere bald in Vergessenheit geraten.

 

 

Unvergessen: 81-Punktespiel gegen Raptors

Nach 20 Saisonen, 1346 Spielen und fünf NBA-Titeln (2000, 2001, 2002, 2009, 2010) ist nun endgültig Schluss. Bereits am 28. November 2015 gab Kobe in einem emotionalen Brief an seine Fans seinen Abschied aus der NBA bekannt.

Mit 33.643 Punkten liegt er auf Rang drei der All-Time-Scoring-List in der NBA. Nur Kareem Abdul-Jabbar und Karl Malone erzielten mehr Punkte. Wie sehr er die beste Basketballliga der Welt in den letzten 20 Jahren geprägt hat, sah man bei den Gastspielen der Lakers in dieser Saison. Beinahe in allen Hallen der NBA bereiteten ihm die Klubs sowie auch die Fans einen würdigen Abschied und zollten einem der besten Basketballer aller Zeiten mit „Standing Ovations“ Respekt.

Vor allem das Spiel gegen die Toronto Raptors in der Saison 2005/06 wird unvergessen bleiben. Kobe Bryant kam beim 122:106-Sieg seiner Lakers auf 81 Punkte. Das bedeutet, die zweithöchste je erzielte Punktzahl in einem NBA-Spiel.

Das 60-Punkte-Spiel gegen die Utah Jazz am heutigen Tag werden die Basketballfans wohl auch nie vergessen. Es war wahrscheinlich einer der bemerkenswertesten Abschiede eines Sportlers überhaupt. Thank You Kobe.

Die größten Erfolge:

5 x NBA-Champion mit den Los Angeles Lakers (2000, 2001, 2002, 2009, 2010)
2 x NBA-Finals-MVP (2009, 2010)
1 x NBA-MVP (2008)
Punkte/Spiel: 25,0 (Karriereschnitt)
18-maliger NBA-All-Star
2 x Olympiasieger mit den USA (2008, 2012)

 

Die Reaktionen in den Sozialen Netzwerken:

 

 

Bild: Getty Images