BASKETBALL - ABL, Traiskirchen vs Kapfenberg TRAISKIRCHEN,AUSTRIA,08.FEB.15 - BASKETBALL - ABL, Admiral Basketball League, Traiskirchen Lions vs ece Bulls Kapfenberg. Image shows a ball. PUBLICATIONxINxGERxHUNxONLY

Basketball OJ Traiskirchen vs Kapfenberg Traiskirchen Austria 08 Feb 15 Basketball OJ Admiral Basketball League Traiskirchen Lions vs ECE Bulls Kapfenberg Image Shows A Ball

Können Dukes und Vienna den Erfolgslauf fortsetzen?

via Sky Sport Austria

Die ADMIRAL Basketball Bundesliga ist so ausgeglichen wie noch nie. „Überraschungen“ stehen Runde für Runde an der Tagesordnung. Nur zwei Mannschaften konnten zuletzt drei Mal in Serie gewinnen – die Dukes und der BC Vienna. Für die Klosterneuburg Dukes wird die Fortsetzung der Serie allerdings alles andere als ein leichtes Unterfangen, gastieren sie doch beim amtierenden Meister, den magnofit Güssing Knights. Auf den ersten Blick etwas leichter scheint die Serienverlängerung für den BC Hallmann Vienna zu sein – sie reisen zum Tabellenschlusslicht an den Traunsee. Doch die Swans Gmunden sind gerade in ihrer Heimhalle brandgefährlich, vier deren fünf Siege fuhren sie vor heimischen Publikum ein. Eine Siegesserie wollen nun auch die ece bulls Kapfenberg hinlegen, konnten sie doch seit deren 4/0 Start keine der zwei ABL-Spiele in Serie mehr gewinnen. Die Bulls gastieren bei einer der Überraschungsmannschaften der Saison, dem UBSC Raiffeisen Graz. Zuletzt zwei Spiele in Serie gewinnen und damit die rote Laterne abgeben, konnte der WBC Raiffeisen Wels, der mit einem weiteren Sieg gegen die Arkadia Traiskirchen Lions bereits wieder auf Tabellenplatz sieben vorpreschen würde. Bereits Anfang dieser Saison vorgeprescht sind die Raiffeisen Fürstenfeld Panthers und die Redwell Gunners Oberwart, die sich zum Abschluss im SKY Live Spiel gegenüber stehen.

Auch in Runde 17 werden die magnofit Güssing Knights die Tabellenführung vorerst nicht zurückerobern können, speziell aufgrund der letztwöchigen Overtime-Niederlage. Die Klosterneuburg Dukes sitzen den Topteams im Nacken: Mit einem Sieg gegen die Knights wären sie gar nur mehr einen Punkt vom amtierenden Meister entfernt. Beim Hinspiel konnten die Klosterneuburger gut 35 Minuten lang mit Güssing Schritt halten, doch dann mussten sie der damals verletzungsbedingten 7-Mann-Rotation Tribut zollen. Für die Knights spricht hingegen, dass sie saisonübergreifend in den letzten 30 ABL-Spielen nie zwei Niederlagen hintereinander verbuchen mussten.

Bereits vier Niederlagen in Serie musste der WBC Raiffeisen Wels zum Start der Saison hinnehmen. Doch mittlerweile scheinen die Oberösterreicher zu deren Spiel gefunden zu haben, verbuchten sie doch zuletzt zwei Siege. Die Arkadia Traiskirchen Lions mussten hingegen zuletzt zwei Niederlagen hinnehmen und wollen gegen Wels zurück auf die Siegerstraße. Doch es wird nicht leicht – denn bereits beim ersten Aufeinandertreffen gab es für die Löwen nichts zu holen. Mit einem Welser Sieg könnten sie die Lions in der Tabelle bereits überholen, Traiskirchen hingegen könnte mit einem Sieg wieder mit Rang vier gleichziehen.

Mit selbigem Tabellenplatz könnten auch die ece bulls Kapfenberg natürlich nur bei einem Sieg im Steiermark-Derby gegen den UBSC Raiffeisen Graz gleichziehen. Doch die Grazer sind diese Saison brandgefährlich, konnten sie doch bereits fünf Siege verbuchen – bereits mehr als doppelt so viele verglichen zur vergangenen Saison. Brandgefährlich ist zurzeit auch Joey Shaw, der die Bullen letzte Runde nicht nur in die Overtime, sondern auch zum Sieg geworfen hat.

 

Schon etwas länger nicht mehr zum Sieg geworfen haben sich die Swans Gmunden. Zuletzt mussten sie vier Niederlage hinnehmen und auch in der Tabelle wurden sie mittlerweile mit der roten Laterne dafür bestraft. Ganz im Gegensatz zum BC Hallmann Vienna, bei dem zwar durch den Abgang von Ermin Jazvin die Rotation wieder kleiner wurde, dafür das Punktekonto in der Tabelle deutlich größer. Die letzten drei Begegnungen wurden tadellos gewonnen.

 

Tadellos war bislang auch die Bilanz der Raiffeisen Fürstenfeld Panthers, stehen sie doch nach 16 Runden weiterhin an der Tabellenspitze. Etwas mehr Entfernung zur Spitze als noch vor ein paar Runden, haben mittlerweile die Redwell Gunners Oberwart. Nach einem fulminanten Saisonstart konnte in den letzten drei Spielen keine Punkte mehr geholt werden. Keine Punkte gab es auch im ersten Aufeinandertreffen für die Gunners verloren sie doch denkbar knapp um nur einen Punkt. Ob die Revanche dafür gelingt, kann live auf SKY Sport Austria ab 18.45 (Tip Off 19:00) mitverfolgt werden.

 

 

Die Spielpaarungen der 17. Runde im Überblick:

 

 

magnofit Güssing Knights – Klosterneuburg Dukes

Samstag, 18.00 Uhr im Aktivpark Güssing

 

UBSC Raiffeisen Graz – ece bulls Kapfenberg

Samstag, 18.00 Uhr in der Unionhalle A

Arkadia Traiskirchen Lions – WBC Raiffeisen Wels

Sonntag, 17.00 Uhr im Lions Dome Traiskirchen

Swans Gmunden – BC Hallmann Vienna

Sonntag, 17.00 Uhr in der Volksbank Arena Gmunden

Redwell Gunners Oberwart –Raiffeisen Fürstenfeld Panthers

Montag, 19.00 in der SPH Oberwart

ab 18.45 live auf SKY Sport Austria