Kohlschreiber: “Fühle mich gar nicht so wohl, wie ich mich wohlfühlen kann”

via Sky Sport Austria

Nach dem Zweisatzsieg über den französischen Qualifkanten Pierre-Hugues Herbert stand Philipp Kohlschreiber bei unserem Reporter Andreas Trippolt Rede und Antwort.

Zum LIVEBLOG des 3. Turniertages

Ganz zufrieden war der 34-jährige Deutsche mit seiner Leistung nicht. Dabei fand er auch ein Lob für den Gegner: “Es hat zwar immer locker ausgeschaut, weil ich jedes Mal im Satz vorne war, aber Pierre hat es sehr gut geschafft immer wieder zurück zu kommen und war noch aggressiver wenn er hinten war und deshalb war es am Schluss denke ich, schon sehr, sehr eng.”

Video enthält Produktplatzierungen

“Ich fühle mich noch gar nicht so wohl, wie ich mich wohlfühlen kann. Es sind immer noch ein paar Schläge, die ich ‘misstime’, aber deswegen rede ich mir auch immer ein, ich muss hier fighten bis die Beine brennen”, hadert der fünffache Wien-Viertelfinalist mit einigen Phasen in seinem Spiel.

Vor allem das Tiebreak, in dem Philipp Kohlschreiber einen “Monster-Ballwechsel” für sich entscheiden konnte, war dann letztendlich ausschlaggebend für den Sieg.

Der “Monster-Ballwechsel” im VIDEO

Video enthält Produktplatzierungen

Kohlschreiber nach Sieg über Herbert im Viertelfinale von Wien