BERGAMO, ITALY - NOVEMBER 02: Jadon Sancho of Manchester United, ManU in action during the UEFA Champions League group F match between Atalanta and Manchester United at Stadio di Bergamo on November 2, 2021 in Bergamo, Italy. Bergamo Stadio di Bergamo Italy *** BERGAMO, ITALY NOVEMBER 02 Jadon Sancho of Manchester United in action during the UEFA Champions League group F match between Atalanta and Manchester United at Stadio di Bergamo on November 2, 2021 in Bergamo, Italy Bergamo Stadio di Bergamo Italy PUBLICATIONxNOTxINxSUI Copyright: xJustPictures.ch/JustPicturesPlusx

Kuriose Umschulung? United testet Sancho wohl auf neuer Position

via Sky Sport Austria

Jadon Sancho ist bei Manchester United noch nicht richtig angekommen – der ehemalige BVB-Offensivspieler konnte bisher nicht überzeugen und war zudem noch an keinem Tor der „Red Devils“ beteiligt. Daher soll Cheftrainer Ole Gunnar Solskjaer nun andere Pläne mit dem Youngster haben.

Jadon Sancho sollte sich bei Manchester United eigentlich zum Superstar entwickeln, doch für den 21-Jährigen kam es anders: Der Wechsel von Borussia Dortmund ins Old Trafford hat sich für den Offensivspieler bislang noch nicht ausgezahlt.

skyx-traumpass

In der laufenden Saison bot ihn Trainer Ole Gunnar Solskjaer in der Premier League lediglich erst dreimal von Beginn an auf. Länger als 70 Minuten am Stück durfte Sancho nie spielen und bislang war der Youngster noch an keinem Tor des englischen Rekordmeisters beteiligt.

Als Konsequenz wurde Sancho aus dem Kader der englischen Nationalmannschaft gestrichen. Die Begründung von Gareth Southgate, Coach der Three Lions: zu wenig Spielzeit.

Abwehr statt Offensivpower?

Daher soll Solskjaer nun andere Pläne mit Sancho haben: Der Cheftrainer spielt mit dem Gedanken, den eigentlich so torgefährlichen Akteur zum Abwehrspieler umzuschulen. Wie The Athletic berichtet, wolle Solskjaer Sancho künftig als Außenverteidiger aufstellen. Die Mannschaft soll angeblich schon einige Male in dieser Konstellation trainiert haben, da der eigentliche Stamm-Rechtsverteidiger Aaron Wan-Bissaka in dieser Spielzeit ebenfalls mit Kritik kämpfen musste.

Doch macht diese Umschulung überhaupt Sinn? Immerhin erzielte Sancho vor seinem 85-Millionen-Euro-Abgang in der Saison 20/21 in 38 Pflichtspielen 16 Tore für den BVB und bereitete 20 vor.

skyx-traumpass

Bereits gegen den FC Watford am 20. November könnte der Engländer im 3-5-2-System auf der für ihn ungewohnten Position zum Einsatz kommen. Immerhin würde er dann bei den Red Devils auf mehr Spielzeit kommen – auch wenn so ein Offensivtalent wie Sancho eigentlich so nah wie möglich am gegnerischen Tor agieren sollte.

(skysport.de) / Bild: Imago