KIEV, UKRAINE - MAY 25:  Zinedine Zidane, Manager of Real Madrid gives his team instructions during a Real Madrid training session ahead of the UEFA Champions League Final against Liverpool at NSC Olimpiyskiy Stadium on May 25, 2018 in Kiev, Ukraine.  (Photo by Shaun Botterill/Getty Images)

Für Reals Kicker beginnt “Probezeit” unter Zidane

via Sky Sport Austria

Das Trainer-Comeback von Zinedine Zidane bei Real Madrid überstrahlt das restliche Geschehen in der 28. Runde der spanischen Fußballliga am Wochenende. Den Kampf um die Meisterschaft hat Real bereits verloren, vielmehr beginnt für Zidanes Kicker mit dem Heimspiel gegen Celta Vigo am Samstag eine 60-tägige “Probezeit”, ein harter Kampf um die Stamm- und Kaderplätze.

“Einige Dinge werden wir ändern müssen”, sagte Zidane bei seiner Präsentation am Montag. Gegen Vigo startet der Franzose aber nicht nur die Beobachtung seiner Schützlinge, er feiert auch ein Jubiläum. Es ist für ihn das 150. Spiel als Real-Trainer. Bei seinem ersten Engagement gewann er neun Titel, darunter drei Mal die Champions League und 104 von 149 Pflichtbegegnungen. Große Probleme dürfte er bei seinem “zweiten Debüt” als Real-Coach im Bernabeu nicht haben. Das abstiegsgefährdete Team aus Galicien schaffte in 52 Spielen bei den Königlichen nur sechs Siege und fünf Remis.

Zidane sitzt erstmals nach seinem freiwilligen Abschied nach dem erneuten Champions-League-Sieg im Vorjahr wieder auf der Bank. Im Titelrennen liegt Real mit zwölf Punkten auf Rang drei schon aussichtslos hinter dem FC Barcelona, der am Sonntagabend zu Betis Sevilla muss – jenem Team, das Barca im vergangenen November beim 4:3 in Barcelona eine von bisher zwei Liga-Niederlagen zufügte. Der Tabellenzweite Atletico Madrid, dem sieben Punkte auf die Spitze fehlen, muss am Samstag in Bilbao das CL-Aus verarbeiten.

17-03-tipico-bundesliga-sonntag

Highlights: FC Bayern München vs. FC Liverpool 1:3

Video enthält Produktplatzierungen

Beitragsbild: Getty Images

(APA)