Zidane tritt als Trainer von Real Madrid zurück

via Sky Sport Austria

Zinedine Zidane ist überraschend als Trainer bei Champions-League-Sieger Real Madrid zurückgetreten. Das gab der spanische Fußball-Rekordmeister auf einer Pressekonferenz in Anwesenheit des 45 Jahren alten Franzosen am Donnerstag offiziell bekannt.

So begründet Zidane seinen Abschied

Der dreimalige Weltfußballer Zidane hatte am 4. Januar 2016 bei den Königlichen die Nachfolge des zuvor freigestellten Trainers Rafael Benitez angetreten und stand bei Real noch bis 2020 unter Vertrag. Mit Real gewann er in zweieinhalb Jahren neun Titel – den letzten am vergangenen Samstag in Kiew im Finale der Königsklasse durch ein 3:1 gegen den FC Liverpool. Der ehemalige französische Welt- und Europameister ist damit der zweiterfolgreichsten Trainer in der 116-jährigen Real-Geschichte.

Teamchef Foda traut Arnautovic Transfer zu Manchester United zu

SID

Bild: Getty Images