Last-Minute-Sieg: Fürth rückt auf Platz vier

via Sky Sport Austria

Die SpVgg Greuther Fürth hat sich mit dem zweiten Heimsieg der noch jungen Saison in der 2. Fußball-Bundesliga auf den vierten Tabellenplatz nach vorne geschoben. Die Franken setzten sich gegen Erzgebirge Aue vor 8705 Zuschauern mit 3:2 (1:0) durch. Den entscheidenden Treffer erzielte Marcel Franke (90.+4), dem in der 78. Minute das Eigentor zum 2:2 unterlaufen war.

Sebastian Freis (39.) hate zuvor das 1:0 die Fürther erzielt, Serdar Dursun (47.) legte gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit nach. Mario Kvesic (62.) gelang das Anschlusstor für Aue. Zuvor hatte Fürths Robert Zulj einen Foulelfmeter über das Tor (32.) geschossen und die große Chance zum 1:0 leichtfertig vergeben. In der 88. Minute sah Aues Christian Tiffert die Gelb-Rote Karte. Im ersten Saisonheimspiel hatten die Fürther zuvor 1860 München mit 1:0 das Nachsehen gegeben.

Der Sieg war für Fürth verdient, denn über weite Strecken zeigten die Gastgeber die bessere Spielanlage, wirkten energischer im Zweikampf und beherrschten den Gegner klar. Schon in Halbzeit eins bestimmte die Spielvereinigung klar das Geschehen. Aue brachte zunächst kaum Konstruktives zustande.

Die Bestnoten aufseiten des Ex-Bundesligisten verdienten sich Zulj und Khaled Narey. Bei den Gästen gefielen Kvesic und Torwart Martin Männel.

SID rd jz
Foto: Imago

 

starter-bundesliga-beitrag
  • Zusammenfassung

  • Live Kommentar

  • Zeitleiste

  • Heatmap

  • Kreidetafel