Markus Schopp: „Eine gewaltige Vorstellung, der Sieg geht in dieser Höhe absolut in Ordnung“

via Sky Sport Austria
  • Andreas Schicker: „Jedes Wort über die Saison ist vergeudete Energie“
  • Dario Tadic: „Ausland hört sich nicht so schlecht an“
  • Marc Janko: „Sturm wäre nicht der richtige Schritt für Schopp“
  • Alfred Tatar: „, Im Duell gegen Altach oder die Austria wird Hartberg Favorit sein“

 

Der TSV Prolactal Hartberg schlägt den SK Puntigamer Sturm Graz mit 4:1. Alle Stimmen zur Partie bei Sky und Sky X.

 

SK Puntigamer Sturm Graz – TSV Prolactal Hartberg, 1:4 (1:3)

Schiedsrichter: Alan Kijas

 

Andreas Schicker (Geschäftsführer Sport SK Puntigamer Sturm Graz):

…nach dem Spiel und warum keine Spieler für Interviews zur Verfügung stehen: „Ich denke, dass es eine Katastrophen-Meisterrunde war und jedes Wort über die Saison ist vergeudete Energie. Wir sind alle gut beraten, wenn wir den Blick nach vorne richten. Wenn man von zehn Runden neun verliert, ist das eine Katastrophenbilanz, bei der man gar nichts schönreden braucht. Wir haben es nicht geschafft, dass wir eine Mannschaft werden. Am Ende braucht man 18 Spieler im Kader, die für das eine leben und das haben wir sicher nicht geschafft. Wir werden ein Konzept für die Zukunft erarbeiten, das zeitnah präsentiert wird. Demnächst werde ich Gespräche mit Trainern führen.“

 

Markus Schopp (Trainer TSV Prolactal Hartberg):

…nach dem Spiel: „Ich bin extrem stolz. Wir sind sehr unglücklich gestartet, wie die Mannschaft das nachher gelöst hat, ist eine gewaltige Vorstellung gewesen. Der Sieg geht in dieser Höhe absolut in Ordnung.“

…über eine mögliche Zukunft beim SK Sturm: „Sturm Graz ist eine Mannschaft, mit der ich sehr viel verbinde, eine große Liebe, aber große Lieben müssen nicht zwangsläufig zusammenfinden, es gibt das eine oder andere, das im Wege steht. Das ist eine Situation, die man sich sehr genau anschauen muss. Klar ist, sollte sich Sturm melden, werde ich mir das anhören, allerdings nur unter dieser Voraussetzung, dass ich kein Schein-Ansprechpartner bin und es vielleicht schon im Hintergrund eine Lösung gibt. Und man nach außen hin verkaufen kann, dass man mit dem Schopp gesprochen hat. Das wird sicher nicht passieren.“

 

Dario Tadic (TSV Prolactal Hartberg):

…nach dem Spiel: „Dem Knie geht es ganz gut, keine Probleme. Wichtig ist jetzt das Playoff und dann schauen wir weiter, wie es weitergeht. Ausland hört sich nicht so schlecht an.“

 

Rene Swete (Tormann TSV Prolactal Hartberg):

…nach dem Spiel: „Es war ein Spiegelbild der ganzen Saison, wir sind schlecht reingestartet und dann gab es eine Reaktion der Mannschaft, das sind wir, der TSV Hartberg. Die Saison ist noch lange nicht vorbei.“

 

Marc Janko (Sky Experte):

…ob Markus Schopp zu Sturm gehen sollte: „Ich kann es mir momentan nicht vorstellen, es wäre nicht der richtige Schritt für Schopp, er sollte eher einen Karriereschritt wie Oliver Glasner machen.“

…über Sturm: „Sie haben es so fortgeführt, wie nach der Trennung von El Maestro. Hösele hat die Mannschaft nicht erreicht. Man steht hinter Hartberg als Nummer zwei in der Steiermark. Auch leistungstechnisch, ein Nackenschlag für die Grazer.“

…über Sturms Zukunft: „Sturm sollte sich eine Philosophie verpassen, wo jeder dahintersteht. Von der U6 bis zur Kampfmannschaft muss jeder wissen, wie man spielen will und dann muss man einen Trainer finden, mit dem man das umsetzen kann.“

 

Alfred Tatar (Sky Experte):

…vor dem Spiel über den TSV: „Ich muss sagen, Hartberg ist eine wirklich ordentliche Mannschaft, im Duell gegen Altach oder die Austria wird Hartberg Favorit sein.“

…über Markus Schopp: „Was Markus Schopp mit Hartberg leistet, ist eigentlich unglaublich. Die Hartberger spielen vom Tormann weg größtes Risiko. Markus Schopp hat was gemacht, was sich nicht viele trauen und sie ziehen es durch. Man sollte Markus Schopp den Vize-Trainer des Jahres geben.“

…über Sturms Zukunft: „Schicker muss den Trainer neu besetzen, den Kader völlig umkrempeln, man muss in der Steiermark für die ‚Schwoazen‘ wieder werben, es ist extrem viel Arbeit zu leisten, man muss etwas gänzlich Neues machen. Es muss sich bei Sturm viel ändern.“

…über das Europa League Playoff Halbfinale Austria-Altach: „Die Chancen stehen 50:50, man kann nicht sagen, wer zu bevorzugen ist.“