MANCHESTER, ENGLAND - FEBRUARY 21:  Kylian Mbappe of AS Monaco celebrates as he scores their second goal during the UEFA Champions League Round of 16 first leg match between Manchester City FC and AS Monaco at Etihad Stadium on February 21, 2017 in Manchester, United Kingdom.  (Photo by Stu Forster/Getty Images)

Mbappé hat sich angeblich für PSG entschieden

via Sky Sport Austria

(SID) – Nach der Weltrekord-Verpflichtung von Brasiliens Fußball-Weltstar Neymar steht der französische Topklub Paris St. Germain angeblich vor dem nächsten Mega-Transfer. Wie die TV-Fachsendung Téléfoot berichtet, hat sich das 18 Jahre alte Sturmtalent vom Meister AS Monaco für den Hauptstadtklub und damit gegen ein Engagement beim Champions-League-Sieger Real Madrid entschieden.

Télefoot zufolge ist Paris bereit, nach der Investition von 222 Millionen Euro für die Ablöse Neymars noch einmal 155 Millionen in den jungen Angreifer zu investieren, der im Fürstentum noch einen Vertrag bis 2019 besitzt. Damit wäre Mbappé der zweitteuerste Spieler der Geschichte.

Um die Regeln des Financial Fairplay der Europäischen Fußball-Union (UEFA) einzuhalten, müsste Paris bei einer Mbappé-Verpflichtung allerdings mehr denn je Spieler teuer verkaufen, um das erlaubte Defizit von 35 Millionen Euro nicht zu überschreiten. Als Kandidat für einen Verkauf wird seit geraumer Zeit Weltmeister Julian Draxler (23) gehandelt, der erst im Winter nach Paris gewechselt war.

Beitragsbild: Getty Images