Basketball: Reihenfolge für NBA-Draft steht: 76ers mit “Top Pick”

via Sky Sport Austria
New York (APA) – Bei der Auslosung der Reihenfolge für den NBA-Draft haben am Dienstag die Philadelphia 76ers das erste Zugriffsrecht erhalten. Das Team aus der Atlantic Division hatte im vergangenen Grunddurchgang ligaweit die schlechteste Bilanz. Das Auswahlverfahren für die besten Nachwuchsspieler findet heuer am 23. Juni in New York statt, unter den Kandidaten ist auch der Wiener Jakob Pöltl.

Pöltl wird laut Einschätzungen von Experten unter den ersten Spielern sein, die ausgewählt werden. Der 20-Jährige Center wäre der erste Österreicher in der stärksten Basketball-Liga der Welt. Zurzeit bereitet er sich in Los Angeles auf den Karrieresprung vor, ab Ende Mai wird er bei ausgewählten NBA-Teams im Rahmen von Einzeltrainings “vorspielen”.

Hinter Philadelphia werden die Los Angeles Lakers und die Boston Celtics zum Zug kommen. Zuletzt hatten die 76ers vor genau 20 Jahren den “Top Pick” in Händen gehalten. Damals wählte man den späteren Superstar Allen Iverson aus. Für heuer gelten Ben Simmons (Louisiana State University) und Brandon Ingram (Duke) als die aussichtsreichsten Kandidaten.

Im sogenannten “Lottery”-Verfahren wird mittels einer Ziehung die Reihenfolge der 14 Clubs festgelegt, die das Play-off verpasst haben. Je schlechter die Bilanz, desto höher die Chance. Durch Tauschgeschäfte in der Vergangenheit können einige dieser “Picks” aber an aktuelle Spitzenteams versprochen sein. Das trifft etwa auf Boston zu, das seine Draft-Position von den Brooklyn Nets geerbt hat.

Ergebnis der Draft-Lotterie der NBA 2016:

1. Philadelphia 76ers 2. Los Angeles Lakers 3. Boston Celtics 4. Phoenix Suns 5. Minnesota Timberwolves 6. New Orleans Pelicans 7. Denver Nuggets 8. Sacramento Kings 9. Toronto Raptors 10. Milwaukee Bucks 11. Orlando Magic 12. Utah Jazz 13. Phoenix Suns 14. Chicago Bulls