Extremsport: Strasser holt mit 886 km WM-Gold im 24-h-Zeitfahren

via Sky Sport Austria

Anaheim (Kalifornien) (APA) – Extremradfahrer Christoph Strasser hat sich bei den 24-Stunden-Weltmeisterschaften im Einzelzeitfahren in den USA überlegen den Titel gesichert. Der Steirer bewältigte in Borrego Springs (Kalifornien) 886 Kilometer mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 37,18 km/h. Damit fuhr er über 80 km weiter als der zweitplatzierte Titelverteidiger Marko Baloh (SLO).

Der seit Freitag 34-jährige Strasser blieb bei schwierigen Wetterbedingungen mit bis zu 33 Grad nur zehn Kilometer unter seinem im Vorjahr in Berlin aufgestellten Weltrekord.

sky-ticket-beitrag-allgemein-2

Beitragsbild: Vic