Penisblitzer: Highschool-Schüler erlaubt sich Scherz beim Jahrbuch-Foto

via Sky Sport Austria

Ein Schüler der Red Mountain High School erlaubt sich beim Jahrbuch-Foto einen Scherz mit ungeahnten Folgen. Auf dem Mannschaftsfoto des Football-Teams entblößt Hunter O. sein (Trikotnummer 42) bestes Stück. Für die Schulverwaltung zu viel des Guten. Blöd nur, dass das “Malheur” erst später auffiel. 250 Exemplare des spätestens jetzt ‘legendären’ Jahrbuchs sind nämlich bereits verteilt worden. Ob die Schule die ausgehändigten Exemplare tatsächlich zurückbekommt, bleibt fraglich. Zudem schaffte es das Foto auch noch in den Football-Terminplan, welcher bei Heimspielen an die Fans verteilt wurde.

Der 19-jährige Schüler O. wurde zwischenzeitlich festgenommen und muss sich wegen unsittlichen Entblößens in 69 Fällen verantworten –  so viele Teamkollegen waren während der Fotoaufnahme anwesend. Auch wenn der Spitzbube wissentlich gehandelt habe, zeigt er nun Reue.

Die Red Mountain High School hofft mit der Rückrufaktion die kaum erkennbaren Details zu korrigieren und werde auch überprüfen, wie sich solche Fauxpas künftig vermeiden lassen.

Statement from Mesa Public Schools:

“The district is dismayed by the actions of the students involved in the photograph.

Their behavior does not reflect the values of Red Mountain High School or Mesa Public Schools.

Upon learning of the photograph, school administration immediately contacted police and is cooperating fully with the investigation.

Disciplinary action will follow policy and may be based on the outcome of the police investigation.

The school and district are conducting an investigation to determine what actions might have prevented the publication of the photograph, so appropriate safeguards can be put in place going forward.

While the small size of the photograph as published makes the details difficult to discern, the yearbook has been recalled so the school can make a minor but critical edit for the inappropriate content.”

 

Artikelbild: Twitter @Deadspin