during the Elite Men Time Trial on day five of the UCI Road World Championships on September 23, 2015 in Richmond, Virginia.

Radprofi Matthias Brändle wechselt zu Team Trek

via Sky Sport Austria
Wien (APA) – Der Vorarlberger Radprofi Matthias Brändle wechselt in der kommenden Saison zum Team Trek. Der 26-Jährige erhält bei dem WorldTour-Rennstall einen Zweijahresvertrag. Brändle ist derzeit beim Team IAM unter Vertrag, das sich mit Saisonende auflöst. Das Engagement des ÖRV-Meisters im Straßenrennen und im Zeitfahren gab Trek am Freitag bekannt.

“Für Trek-Segafredo zu fahren, ist eine sehr gute Chance für mich. Das Team ist bekannt dafür, dass es ausgezeichnete Trainer hat, besonders für das Zeitfahren, und ich freue mich schon darauf, mit ihnen zu arbeiten und von ihnen zu lernen”, wurde Brändle in einer Aussendung zitiert.

Der Ex-Stunden-Weltrekordler (“Ich möchte mir den Rekord eines Tages zurückholen”) gilt als Zeitfahr-Spezialist und will sich in den kommenden Jahren in dieser Disziplin einen Platz in der Weltelite sichern. Vorerst will sich Brändle aber so rasch als möglich ins Team integrieren.

“Ich möchte ein guter Helfer für unsere Leader sein, möchte über die Jahre aber solche Fortschritte machen, dass ich größere Rennen als bisher gewinnen kann. Wer weiß, vielleicht gewinne ich eines Tages den Prolog der Tour de France. Wenn ich das Gelbe Trikot tragen könnte, und wenn auch nur für einen Tag, wäre ich glücklich wie ein König”, erklärte der Hohenemser.

Der Schweizer Star Fabian Cancellara, mehrfacher Zeitfahr-Weltmeister und Klassiker-Gewinner, lässt seine Karriere heuer ausklingen. Trek hat den Deutschen John Degenkolb als Nachfolger und auch schon weitere Fahrer verpflichtet. Über ein weiteres Engagement von Riccardo Zoidl wurde bisher nichts bekannt.

Luca Guercilena, der General Manager des Trek-Teams, ist überzeugt, dass Brändle ein Gewinn für den Rennstall sein wird. “Einen Stunden-Weltrekord bricht man nicht einfach so. Das zeigt, dass man die physische und mentale Stärke hat, sich weiter zu pushen und seine Limits zu suchen und vielleicht sogar auszudehnen. Als Prolog-Spezialist könne Brändle Führungstrikots tragen, er habe sich als Ausreißer einen Namen gemacht und könne Etappen und Eintagesrennen gewinnen, sagte Guercilena.

Artikelbild: Getty