Extremradler Strasser holt Rekord bei Australien-Durchquerung

via Sky Sport Austria

Der Extremsportler Christoph Strasser hat seine Australien-Durchquerung (Live-Tracker) bravourös absolviert. Der Österreicher hatte die Strecke von Perth nach Sydney als großes Ziel ausgeschrieben und sich am 10. Jänner auf den Weg gemacht. Die 3.950 Kilometer  hat Strasser nun als erster Mensch in unter einer Woche mit dem Rad zurückgelegt. Und zwar noch schneller als eingentlich geplant – 6 Tage, 10 Stunden und 58 Minuten ist die Fabelzeit des 34-jährigen Steirers.

Der vorherige Rekord des Bad Ischlers Gerhard Gulewicz auf dem Rennrad lag bei sieben Tagen und acht Stunden. Die Tour startete am Cottesloe-Strand in Perth und führte bis zur weltberühmten Oper in Sydney. Den Österreicher bezwang bei seinem Rekordversuch 16.000 Höhenmeter, die höchste Erhebung der Tour Perth-Sydney liegt auf 700 Meter.

Nur noch wenige Kilometer trennen ihn vom heißersehnten Ziel: der Oper von Sydney! Was für eine starke Leistung von Christoph Strasser!

Das Begleitfahrzeug motivierte Strasser auf den letzten Kilometern mit einem Song von der Band “AC/DC”. Es bedarf mehrerer Stunden intensiver Motivation, um dann doch nur wenige Kilometer zurückzulegen. Vor allem mit dem Schlafentzug hatte der Österreicher große Probleme. Die Symptome waren auch für erfahrene Betreuer schwer zu deuten.  Angst, Verwirrung, Selbstzweifel und auch Halluzinationen machten jeden zurückgelegten Meter zur Qual.