“World Champs” Cavaliers zu Besuch im Weißen Haus

via Sky Sport Austria

Noch-US-Präsident Barack Obama hat kurz vor dem Ende seiner Amtszeit den amtierenden NBA-Champion ins Weiße Haus geladen. Die Cleveland Cavaliers konnten nach 52 Jahren wieder einen Titel in einer der nordamerikanischen Profiligen holen.

“Ja, ich habe die Worte Cleveland und Champion im gleichen Satz verwendet. Von so etwas sprechen wir, wenn es um Hoffnung und Veränderung geht”, witzelte Obama, der selbst ein großer Basketball-Fan ist.

Auch die derzeit angesagte Mannequin-Challenge mit First Lady Michelle Obama durfte nicht fehlen:

Präsident Obama, der in seiner Amtszeit als erster US-Präsident seit Ronald Reagan (1981-1989) jeden NBA-Champion empfangen hat, würdigte die Leistungen der Cavs der letzten Saisonen: “Die Cavs haben ihren Fans immer etwas zurückgegeben.”

Das ganze Video des Besuchs:

Beitragsbild: Getty Images