Messi verletzt sich bei Argentinien-Testspielsieg

via Sky Sport Austria

Montevideo/San Juan (APA/dpa/AFP) – Argentiniens Fußballnationalteam hat ihre Vorbereitung für die Copa America mit einem Sieg vor heimischem Publikum abgeschlossen. Die Elf um Superstar Lionel Messi besiegte am Freitagabend (Ortszeit) in San Juan dank eines Treffers von Gonzalo Higuain ((31./Napoli) Honduras mit 1:0. Messi musste jedoch in der zweiten Hälfte wegen Rückenproblemen ausgewechselt werden.

Die Diagnose ergab eine Quetschung im Lendenbereich sowie der Knochen und des Weichgewebes im Brustkorb. Messi muss sich nach Angaben des Verbandes weiteren medizinischen Behandlungen unterziehen.

Argentinien startet am 6. Juni gegen Champion Chile in die Copa (3. bis 26. Juni). Das Spiel im kalifornischen Santa Clara ist eine Neuauflage des Endspiels der Südamerika-Meisterschaft vom vergangenen Jahr – damals verloren die “Gauchos” 1:4 im Elfmeterschießen.

Cavani-Doppelpack bei Uruguay-Sieg

Ex-Copa-Gewinner Uruguay besiegte im letzten Test in Montevideo Trinidad und Tobago mit 3:1. Zwei Treffer steuerte PSG-Star Edinson Cavani (26./Elfer, 39.) bei, den dritten erzielte Matias Vecino (61.). Jomal Williams (6.) hatte den Außenseiter in Führung gebracht. Die “Celeste” trifft zum Auftakt am 5. Juni auf Mexiko.

Ergebnisse:

Argentinien – Honduras 1:0 (1:0).
San Juan. Tor: Higuain (31.)

Uruguay -Trinidad und Tobago 3:1 (2:1).
Montevideo. Tore: Cavani (26./Foulelfer. 39.), Vecino (61.) bzw. Williams (6.)

Chile – Jamaika 1:2 (0:1).
Vina del Mar. Tore: Castillo (82.) bzw. Grant (53.), Donaldson (36.)

Costa Rica – Venezuela 2:1 (1:1).
San Jose. Gamboa (41.), Rodriguez (50.) bzw. Rondon (30.)

Bild: Getty Images