Moto2: Fenati sorgt für Skandal

via Sky Sport Austria

In der Moto2 siegte von der Pole Position aus WM-Leader Francesco Bagnaia aus Italien drei Sekunden vor dem portugiesischen KTM-Fahrer Miguel Oliveira, der im Titelkampf nun acht Punkte Rückstand hat. In diesem Rennen sorgte der Italiener Romano Fenati für einen Skandal: Während des unerbittlichen Kampfes gegen seinen Landsmann Stefano Manzi außerhalb der Punkteränge griff der 22-Jährige seinem Gegner bei einem Tempo von rund 200 km/h in den Lenker und zog die Vorderbremse. Manzi reagierte aber schnell und vermied damit gerade noch einen Sturz.

Video enthält Produktplatzierungen

Fenati wurde wegen “verantwortungslosen Fahrens” umgehend mit der Schwarzen Flagge aus dem Rennen genommen. Mit dieser Disqualifikation ist der Vorfall aber sicher noch nicht abgehakt. Dem Moto3-Vizeweltmeister droht nun eine Sperre für mehrere Rennen, auch weil er schon in der Vergangenheit durch Fehlverhalten für Negativschlagzeilen gesorgt hatte. So war Fenati vor zwei Jahren wegen charakterlicher Schwächen beim Österreich-Grand-Prix in Spielberg sogar aus der Nachwuchs-Akademie von Valentino Rossi entlassen worden.

(APA)