LAKE BUENA VISTA, FLORIDA - AUGUST 26: A basketball sits next to an NBA Playoffs logo in Game Five of the Eastern Conference First Round scheduled between the Milwaukee Bucks and the Orlando Magic during the 2020 NBA Playoffs at AdventHealth Arena at ESPN Wide World Of Sports Complex on August 26, 2020 in Lake Buena Vista, Florida. NOTE TO USER: User expressly acknowledges and agrees that, by downloading and or using this photograph, User is consenting to the terms and conditions of the Getty Images License Agreement. (Photo by Kevin C. Cox/Getty Images)

Nach Boykott: NBA-Play-offs werden fortgesetzt

via Sky Sport Austria

Die Play-off-Spiele der NBA werden am Samstag fortgesetzt. Das teilte die Profiliga am Freitag mit. Zuvor waren die Partien wegen der Proteste gegen Polizeigewalt gegen einen schwarzen Amerikaner am Donnerstag abgesagt worden.

Nach einem Treffen unter anderen mit Spielern und Vertretern der bei den Play-offs in Orlando spielenden 13 Teams sowie Repräsentanten der NBA entschieden sich aber alle Beteiligten nun, die Spiele wieder aufzunehmen.

Ausgelöst hatten die Absagen die Milwaukee Bucks, die nicht zum Spiel gegen Orlando Magic angetreten waren. Damit reagierten die Bucks auf die jüngste Gewalttat von Polizisten gegen den 29-jährigen Familienvater Jacob Blake, der am Sonntag im US-Bundesstaat Wisconsin durch sieben Schüsse der Polizei in den Rücken schwer verletzt worden war.

Auch zahlreiche andere Sportveranstaltungen in den USA fanden daraufhin nicht statt. Die Eishockey-Liga NHL kündigte ebenfalls an, am Wochenende nach der Auszeit wieder spielen zu wollen.

Bucks-Boykott löst Kettenreaktion im US-Sport aus

(APA)

Bild: Getty