SPIELBERG,AUSTRIA,30.JUN.19 - MOTORSPORTS, FORMULA 1 - Grand Prix of Austria, Red Bull Ring, award ceremony. Image shows Charles Leclerc (MON/ Ferrari), the rejoicing of Max Verstappen (NED/ Red Bull Racing) and Valtteri Bottas (FIN/ Mercedes). Photo: GEPA pictures/ Matic Klansek

Nach Überholmanöver: Verstappen bleibt Österreich-GP-Sieger

via Sky Sport Austria
Erst mehr als drei Stunden nach Rennende ist am Sonntagabend der Sieg von Max Verstappen im Formel-1-Grand-Prix von Österreich in Spielberg offiziell bestätigt worden. Die Stewards hatten nach dem entscheidenden Überholmanöver in der 69. Runde, bei dem der niederländische Red-Bull-Pilot den Ferrari von Charles Leclerc touchiert und die Spitze übernommen hatte, eine Untersuchung eingeleitet.

Schließlich werteten sie die Szene als “Rennzwischenfall”, wie es in der Urteilsbegründung hieß. “Es war die richtige Entscheidung”, betonte Verstappen in einem ORF-Interview. “Die letzten drei Stunden waren schwer.” Bei Ferrari sprach man indes von einer “Fehlentscheidung”, die man aber nicht beeinspruchen werde.

Leclerc in Spielberg: “Ist nicht, wie man überholt”

War das Überholmanöver von Max Verstappen regelkonform?

Bild: GEPA