GEPA-12101363051 - GUESSING,AUSTRIA,12.OKT.13 - SPORT DIVERS, BASKETBALL - ABL, Admiral Basketball Bundesliga, Guessing Knights vs Swans Gmunden. Bild zeigt ein Feature mit einem Korb und einem Ball. Foto: GEPA pictures/ Patrick Leuk

Nachbericht 4. Runde der ABL: Kapfenberg bleibt ungeschlagen

via Sky Sport Austria

Offizielle Presseaussendung der ABL

Mit den ece Bulls Kapfenberg bleibt vorerst – die restlichen noch unbesiegten Teams spielen am Montag – ein Team der ADMIRAL Basketball Bundesliga ohne Fehl und Tadel. Die Steirer gewannen ihr Spiel beim WBC Raiffeisen Wels mit 81:75. Einen weiteren Auswärtssieg machten der UBSC Raiffeisen Graz bei den Dukes Klosterneuburg mit 74:71 klar. Den einzigen Heimsieg am heutigen Sonntag feierten die Arkadia Traiskirchen Lions, die die Redwell Gunners Oberwart Start-Ziel mit 64:54 klar in die Schranken wiesen. Die ece Bulls Kapfenberg feierten den 4. Sieg in Folge. Die Truppe von Headcoach John Griffin dominierte in Person von Milan Stegnjaic (13) die Boards (40:29) klar, hatte in Joey Shaw einen überragenden Top-Scorer (24 Punkte) – und griff sich vorübergebend die Tabellenführung.

In der Tabelle deutlich nach oben – nämlich auf Platz sechs – geht es für den UBSC Raiffeisen Graz. Die Mannschaft von Pit Stahl feierte bei den Klosterneuburg Dukes deren bereits zweiten Auswärtssieg und bestätigte damit die handfeste Überraschung aus der 2. Runde gegen die Swans Gmunden. Ausschlaggebend für den Sieg war zunächst ein klar besserer Start (19:9) im ersten Viertel und vermehrt Pässe (15:9), die unmittelbar zum Korberfolg führten. Klosterneuburg vergab einen möglichen Sieg an der Freiwurflinie: Nur 46% (11 von 24) Würfen fanden ihr Ziel. Graz gewann verdient mit 74:71.

Den einzigen Heimsieg an diesem Spieltag erzielten die Arkadia Traiskirchen Lions mit einem 64:54 gegen die Redwell Gunners Oberwart. Für den Erfolg verantwortlich auf Seiten der Lions war das Trio Danek, Vay und Trmal – das 46 der 64 Lions-Punkte erzielten. Oberwart hatte speziell mit der Zonen-Defense der Hausherren zu kämpfen und fand nie deren Rhythmus.

Abgeschlossen wird die 4. Runde am Montag, den 5. Oktober, um 19.00 Uhr mit den Spielen Swans Gmunden – magnofit Güssing Knights und BC Hallmann Vienna – Raiffeisen Fürstenfeld Panthers.