Gregoritsch nach historischer EM-Qualifikation: “U21-Teamchef war schon immer mein Traumjob”

via Sky Sport Austria

Die österreichische U21-Nationalmannschaft hat sich erstmals für eine EM-Endrunde qualifiziert. Nach dem 1:0-Rückspielsieg im Playoff gegen Griechenland war der historische Erfolg Realität. Teamchef Werner Gregoritsch zeigte sich nach dem Erfolg sehr dankbar.

“Der U21-Trainer ist seit je her mein Traumberuf gewesen. Ich wollte das schon immer machen. Ich war damals im BNZ (Bundesliga Nachwuchs Zentrum) tätig und war schon 1994 Kandidat als U21-Teamchef. Das ich diese Möglichkeit dann irgendwann bekommen habe, mit diesen Jungen zu arbeiten und man dann sieht was da alles rauskommt, gibt mir das eine große Zufriedenheit”, sagte Gregoritsch nach dem emotionalen Erfolg.

Gregoritsch im Interview

Video enthält Produktplatzierungen

Sein Dank galt auch den Spielern und den Vereinen: “Was mir jetzt an Möglichkeiten gegeben wird – auch von Spielern und großteils auch von den Vereinen, die sehr bestrebt sind, dass die Spieler dabei sein können – das ist für mich etwas ganz Besonderes.”

Warum der Teamchef bei diesem Interview bereits nass Antwort und Rede stand, ist in folgendem Video zu sehen.

“Mineralwasser-Dusche” für Teamchef Gregoritsch

Video enthält Produktplatzierungen

“Eine Sternstunde” – die Stimmen zur erstmaligen EM-Qualifikation des österreichischen U21-Teams