Teamchef Foda nach dem Dänemark-Spiel: “Es ist kein Beinbruch”

via Sky Sport Austria

Das letzte Testspiel der österreichischen Fußball-Nationalmannschaft vor der Nations-League-Entscheidung und der EM-Qualifikation hat mit einer verdienten Niederlage geendet. Dennoch war Teamchef Franco Foda nach dem 0:2 am Dienstag in Herning gegen Dänemark nicht wirklich unzufrieden. “Es ist kein Beinbruch, wir haben gegen ein gutes Team verloren. Es gab gute Erkenntnisse”, sagte der Deutsche.

Video enthält Produktplatzierungen

Teamchef Franco Foda nach dem Spiel auf der Pressekonferenz: “Man hat den Unterschied gemerkt – einfach was das Tempo betraf, und zwar das Tempo in beide Richtungen. Dänemark war ein Stück weit aggressiver im Spiel gegen den Ball und hat mit mehr Tempo nach vorne gespielt. Man hat gemerkt, dass das eine Mannschaft ist, die in den letzten 23 Spielen nur ein Mal verloren hat. Dennoch: Das müssen wir absolut besser machen! Aber: Das haben wir schon gezeigt.”

“Es ist kein Beinbruch. Wir haben gegen eine sehr gute Mannschaft verloren. Es gab trotz allem für mich wichtige Erkenntnisse aus diesem Spiel – auch positive und nicht nur negative. Insofern war der Test für uns sehr wichtig.”, so Foda im Interview.

Eine Lehre könnte sein, dass die ÖFB-Equipe Ausfälle wie jene von David Alaba, Marko Arnautovic oder Julian Baumgartlinger nicht kompensieren kann. Diesbezüglich relativierte Foda: “Ich beschäftige mich nur mit den Spielern, die hier waren. Es macht keinen Sinn zu spekulieren, was gewesen wäre, wenn alle an Bord gewesen wären. Spieler hatten die Möglichkeit, sich zu präsentieren, insofern war der Test wichtig.”

Lob für Strebinger
Nicht jeder nützte seine Chance. “Der eine hat seine Sache besser gemacht, der andere weniger”, sagte der Teamchef, ohne Namen zu nennen. Lob gab es unter anderem für Richard Strebinger. “Er hat insgesamt einen sehr ruhigen, sachlichen und souveränen Eindruck gemacht.” Zunächst sei die Überlegung gewesen, den Rapid-Goalie und Cican Stankovic jeweils eine Hälfte spielen zu lassen. “Aber aufgrund des 0:1 zur Pause haben wir entschieden, einen Feldspieler mehr einzuwechseln.”

Gute Teamchef-Kritiken gab es auch für Xaver Schlager. “Er war gut im Spiel, musste aber leider verletzt ausgewechselt werden.” Der Salzburg-Profi hatte nach rund 30 Minuten wegen Wadenproblemen um seine Auswechslung gebeten.

(APA)

Österreich verliert Testspiel gegen Dänemark