RIED,AUSTRIA,15.NOV.19 - SOCCER - UEFA Under-21 European Championship, qualification, OEFB international match, Austria vs Kosovo. Image shows head coach Werner Gregoritsch (AUT). Photo: GEPA pictures/ Mathias Mandl

U21-Teamchef Gregoritsch: “Krönender Abschluss”

via Sky Sport Austria

(APA) – “Ich freue mich sehr für die Mannschaft, dass wir so einen krönenden Abschluss in diesem Jahr haben”, sagte ÖFB-U21-Teamchef Werner Gregoritsch. Nach dem 1:5 in England habe sein Team eine “super Charakterleistung” gezeigt. Nach dem Auftritt in Milton Keynes wurden auch die nötigen Lehren gezogen.

“Meine Mannschaft hat gezeigt, dass sie aus dem Englandspiel gelernt hat, dass sie nicht alles nach vorne wirft. Wir haben auch in der Defensive bis zum Schluss eine sehr gute Balance gehabt”, analysierte der Steirer. Der Kosovo blieb größtenteils ungefährlich. “Es ist eine gute Mannschaft, die Fußball spielen kann, aber man hat gesehen, dass sie bis auf die Standardsituationen keine Torchancen gehabt haben. Einmal war diese Abseitsfalle, ich weiß nicht, ob das Abseits war oder nicht”, verlautete Gregoritsch.

Doppel-Torschütze Marco Friedl wäre beinahe gar nicht zum Einsatz kommen. “Er hat sich eigentlich verletzt gemeldet am Vormittag nach dem Aktivieren, weil er sich ein bisschen beim Knie wehgetan hat. Er hat dann aber eindrucksvoll bewiesen, dass er der Mannschaft helfen will”, gab der ÖFB-Coach nach dem Auftritt vor 3.015 Zuschauern Einblick.

Ins Neue Jahr geht Österreich als Tabellenzweiter, da England wie erwartet in Albanien gewann. Beim 3:0-Erfolg sorgten Phil Foden (22.), Conor Gallagher (43.) und Reiss Nelson (93.) für die Entscheidung. Rhian Brewster setzte einen Elfmeter (36.) ans Aluminiumgehäuse. England ist als einziges Gruppe-3-Team noch makellos und hält nach vier Partien wie Österreich, das schon fünfmal gespielt hat, bei zwölf Zählern.

16-11-bsl-st-poelten-klosterneuburg

Artikelbild: GEPA