DETROIT, MI - OCTOBER 04: Thomas Vanek #26 of the Detroit Red Wings skates against the Columbus Blue Jackets at Little Caesars Arena on October 4, 2018 in Detroit, Michigan. (Photo by Gregory Shamus/Getty Images)

Niederlagen für Österreicher-Klubs in NHL – Vanek trifft

via Sky Sport Austria

Ohne Michael Grabner, der wegen einer Augenverletzung weiter pausieren muss, feierte Arizona in der NHL einen überraschenden 6:4-Heimsieg gegen Colorado. Brad Richardson besorgte vier Minuten vor Schluss das 5:4 für die Coyotes und traf auch ins leere Tor zum Endstand.

Vanek trifft bei Niederlage

Bereits zuvor hatte Thomas Vanek bei der 1:2-Heimniederlage von Detroit gegen Florida sein fünftes Saisontor erzielt. Der 34-jährige Stürmer erzielte beim 1:2 sein fünftes Saisontor. Hinter dem Tor an den Puck kommend, bezwang Vanek im zweiten Drittel Panther-Goalie Roberto Luongo zum Endstand.

Raffl und Flyers verlieren ebenfalls

Ebenfalls eine Niederlage kassierte der Kärntner Michael Raffl. Seine Philadelphia Flyers unterlagen zuhause den Columbus Blue Jackets trotz deutlich mehr abgegebener Schüsse (37:19) mit 3:4. Raffl verbuchte 13:51 Minuten Eiszeit und teilte gleich drei erfolgreiche Checks aus – die zweitmeisten aller Offensivspieler.

Samstag-Ergebnisse NHL: Arizona Coyotes (ohne Grabner/verletzt) – Colorado Avalanche 6:4, Detroit Red Wings (mit Vanek/1 Tor) – Florida Panthers 1:2, Philadelphia Flyers (mit Raffl) – Columbus Blue Jackets 3:4, Boston Bruins – Nashville Predators 5:2, Ottawa Senators – Washington Capitals 0:4, San Jose Sharks – Los Angeles Kings 2:3 n.V., Minnesota Wild – Dallas Stars 1:2 n.V., Vancouver Canucks – Winnipeg Jets 0:1, Vegas Golden Knights – Montreal Canadiens 3:4 n.V., Calgary Flames – St. Louis Blues 1:3, Buffalo Sabres – Anaheim Ducks 3:0, Toronto Maple Leafs – New York Rangers 5:3, Carolina Hurricanes – Pittsburgh Penguins 0:3, Edmonton Oilers – Tampa Bay Lightning 3:6.

Bild: Getty Images