Nordische Kombinierer holen Team-Gold bei Junioren-WM, Skispringer Leitner holt Bronze

via Sky Sport Austria

Kandersteg (APA) – Österreichs Kombi-Team hat am Donnerstag bei der Nordischen Ski-WM der Junioren in Kandersteg Gold geholt. Johannes Lamparter, Dominik Terzer, Florian Dagn und Mika Vermeulen gewannen klar 47,7 Sekunden vor Deutschland. Die drittplatzierten Norweger lagen bereits 1:53,1 Minuten hinter dem ÖSV-Quartett, das nach dem Springen mit einem Vorsprung von 16 Sekunden in die Loipe gestartet war.

“Es waren brutal schwere und tiefe Verhältnisse zum Laufen, aber genau das liegt mir ja. Mit der Fahne als Schlussläufer einzulaufen ist schon was Besonderes”, betonte Schlussläufer Vermeulen. Mit dieser Goldmedaille prolongierte Österreich die beeindruckende Bilanz in diesem Bewerb, in dem man bei den jüngsten sieben Weltmeisterschaften nun sechsmal Gold- und einmal Silber eroberte.

whatsapp-beitrag

Leitner holt Bronze auf Normalschanze

Nach Gold im Teambewerb der Nordischen Kombinierer hat Österreich am Donnerstag bei der Junioren-WM in Kandersteg noch eine Medaille geholt. Clemens Leitner wurde im Skispringen Dritter. Nach Flügen auf 100 und 96,5 Meter musste sich der 19-jährige Tiroler mit 267,1 Punkten nur dem Norweger Marius Lindvik (108,5/101 – 291,4) und dem Deutschen Constantin Schmid (105/99 – 282,1) geschlagen geben.

Grandiose Schießleistung! ÖSV-Talent Steiner holt Gold bei Junioren-EM

Bild: fis-ski.com / Nordic Focus