TBILISI, GEORGIA - NOVEMBER 12: Goran Pandev of North Macedonia  celebrates after scoring his team's first goal  during the UEFA EURO 2020 Play-Off Final between Georgia and North Macedonia at Dinamo Arena on November 12, 2020 in Tbilisi, Georgia. Football Stadiums around Europe remain empty due to the Coronavirus Pandemic as Government social distancing laws prohibit fans inside venues resulting in fixtures being played behind closed doors. (Photo by Levan Verdzeuli - UEFA/UEFA via Getty Images)

Nations League: Nordmazedonien jubelt erneut

via Sky Sport Austria

Nordmazedonien hat drei Tage nach dem fixierten Fußball-EM-Ticket neuerlich jubeln dürfen. Österreichs EM-Auftaktgegner feierte in der Nations League in Skopje am Sonntag einen verdienten 2:1-Sieg gegen Estland und liegt weiter an der Spitze der Gruppe 2 der Liga C. Kapitän Ivan Trickovski (29.) leitete den Sieg vor der Pause ein. Nach dem Ausgleich des estnischen Stürmers Rauno Sappinen (52.) sicherte “Joker” Vlatko Stojanovski (68.) den Hausherren per Kopf die drei Punkte.

Am Donnerstag hatten sich die Nordmazedonier mit einem 1:0-Erfolg im Play-off-Finale gegen Georgien in Tiflis erstmals für die EM und damit ein Großturnier qualifiziert. Goldtorschütze war dabei Altstar Goran Pandev, der diesmal nicht eingesetzt wurde.

Schottland kassiert erste Niederlage

Die schottische Fußball-Nationalmannschaft hat den zweiten Coup innerhalb von vier Tagen verpasst. Nach der gefeierten Qualifikation für die EM im kommenden Jahr verloren die Bravehearts in der Nations League in der Slowakei mit 0:1 (0:1). Bei einem Sieg wäre den Schotten der Aufstieg in die A-Liga nicht mehr zu nehmen gewesen.

Jan Gregus (31.) sorgte in Trnava für das Tor des Tages. Ein Sieg am Mittwoch in Israel würde den von Steve Clark trainierten Schotten dennoch zum Aufstieg reichen.

Am Donnerstag hatte Schottland durch ein 5:4 im Elfmeterschießen im Play-off-Finale gegen Gastgeber Serbien die EM-Teilnahme perfekt gemacht. Seit der WM 1998 war das stolze Land nicht mehr im Konzert der Großen vertreten.

15-11-22-11-tennis-atp-finals

(APA/red.)

Artikelbild: Getty