Nürnberg trifft auch im 40. Spiel in Folge

via Sky Sport Austria

Der 1. FC Nürnberg bleibt der Tor-Garant in der 2. Fußball-Bundesliga. Der Traditionsklub aus Franken traf auch im 40. Punktspiel in Folge und kam beim 1. FC Heidenheim zu einem wichtigen 3:2 (1:1).

Abdelhamid Sabiri (4.) brachte die Clubberer schon frühzeitig in Führung. Für die Gastgeber gelang Tim Kleindienst (41.) der Ausgleich. Patrick Kammerbauer (68.) und erneut Sabiri (79.) sicherten dem FCN vor 13.300 Zuschauern die drei Punkte. John Verhoek (90.+2) gelang nur noch das Anschlusstor für den FCH.

Die Heidenheimer haben nur einen ihrer jüngsten fünf Auftritte gewonnen und damit wichtige Zähler im Aufstiegskampf verloren. Die Nürnberger rangieren jetzt nur noch einen Punkt hinter Heidenheim im Tabellenmittelfeld. Club-Torwart Thorsten Kirschbaum verhinderte mit einem Reflex (11.) ein früheres Gegentor nach einem abgefälschten Schuss von Arne Feick.

Der FCH brauchte eine lange Anlaufphase, um den Gegner in Gefahr zu bringen. Die Nürnberger machten lange Zeit zu wenig aus ihrer optischen Überlegenheit, Heidenheim kämpfte sich ins Spiel zurück. Am Ende war Nürnberger entschlossener im Torabschluss.

Die Bestnoten bei den Nürnbergern verdienten sich Sabiri und Kammerbauer. Tim Skarke und Timo Beermann gefielen bei den Hausherren.

SID rd jz