Spendlhofer: “Bis jetzt war ich Landesmeister im Stockschießen”

via Sky Sport Austria

Der SK Sturm Graz jubelt nach dem 1:0-Finalsieg über Red Bull Salzburg über den fünften Cupsieg der Vereinsgeschichte. Nach dem Spiel überwog bei den Sturm-Spielern die Freude, doch auch die Erleichterung war in den Gesichtern der “Blackies” zu erkennen. Für die Grazer war es der erste Titel nach sieben Jahren. Damals holten die Steirer unter Trainer Franco Foda den Meistertitel in der Bundesliga.

Sturm-Verteidiger Lukas Spendlhofer war froh, dass es nicht ins Elfmeterschießen ging und dass Stefan Hierländer mit seinem Tor in der 112. Minute für die Entscheidung sorgte. Schließlich versagten Spendlhofer beim Halbfinal-Aus in St. Pölten im Vorjahr im Elfmeterschießen die Nerven. “Das brauche ich nicht wieder, dass ich da als Verteidiger nach vorne gehen kann und irgendwie einen Elfmeter hinschießen kann”, gab der 24-Jährige Einblicke in seine Gefühlswelt.

Spendlhofer: “Bis jetzt war ich Landesmeister im Stockschießen”

Video enthält Produktplatzierungen

Außerdem war es der erste Titel im Erwachsenenfußball für den ehemaligen U21-Nationalspieler: “Es ist ein unglaubliches Gefühl, so etwas habe ich noch nie erreicht. Bis jetzt war ich, glaube ich, Landesmeister im Stockschießen in Niederösterreich. Das war es dann aber schon.”

Die besten BILDER: So feiert Sturm den Cupsieg