ÖFB-Teamspieler Arnautovic und Alaba bejubeln Testsieg

via Sky Sport Austria
Singapur/Peking (APA/dpa/Reuters) – Marko Arnautovic war beim 2:0-Testspiel-Sieg seines Clubs Stoke City der gefeierte Mann. Der ÖFB-Teamspieler traf zum Abschluss der Asien-Tour gegen eine Singapur-Auswahl in der 73. Minute nach einem gelungenen Dribbling mit einem trockenen Schuss zum 2:0-Endstand. Ebenfalls jubeln durfte David Alaba, der beim 4:1-Sieg von Bayern München über Valencia in China 90 Minuten im Einsatz war.

Stoke-Trainer Mark Hughes lobte nach der Partie Arnautovic’ Leistungen in der Vorbereitung: “Es war ein guter Start in die neue Saison. Er hatte zwei gute Spiele, zwei gute Vorstellungen. Wir sind frohen Mutes, dass er weiterhin gut spielen wird und in gleicher Form wie zu Meisterschaftsschluss agieren wird”, meinte Hughes.

Hughes, der immer wieder betont hatte, mehr Tore vom 26-jährigen Wiener zu erwarten, rechnet sich für die kommende Spielzeit einiges aus: “Wir glauben, dass er das Potenzial hat, mehr Tore zu schießen und mit den Möglichkeiten, die er hat, sollte er das auch tun”, erklärte der frühere schottische Teamspieler.

Für Bayern München und David Alaba begann die China-Tour mit einem deutlichen 4:1-Erfolg über Valencia. ÖFB-Star Alaba wirkte vor 49.000 frenetischen Zuschauern über die volle Spielzeit mit. Bei den Treffern von Müller (16., 45.), Thiago (54.) und Lewandowski (69.) war der 23-Jährige, der von Trainer Josep Guardiola wiederum als Innenverteidiger aufgeboten wurde, allerdings nicht direkt beteiligt.

Bild via Twitter @stokecity