Österreich Zweiter hinter Polen bei Teamspringen in Willingen

via Sky Sport Austria

(APA) Die österreichischen Skispringer haben in Willingen im Weltcup-Teambewerb hinter Polen Platz zwei belegt. Michael Hayböck, Manuel Fettner, Gregor Schlierenzauer und Stefan Kraft fehlten am Samstag 12,3 Punkte auf die siegreichen Polen. Rang drei ging 8,5 Zähler hinter dem ÖSV-Quartett an Gastgeber Deutschland.

In den bisherigen Teambewerben der WM-Saison hatte Österreich die Ränge drei (Klingenthal) und vier (Zakopane) erreicht.

1. Piotr Zyla 134 m/138 m – Dawid Kubacki 134/137,5 – Maciej Kot 137,5/133,5 – Kamil Stoch 134/126,5) 931,5 Punkte – 2. Österreich (Michael Hayböck 131/132,5 – Manuel Fettner 136/139,5 – Gregor Schlierenzauer 133/132 – Stefan Kraft 127,5/142) 919,2 – 3. Deutschland (Markus Eisenbichler 138/132 – Stephan Leyhe 134,5/120 – Andreas Wellinger 145/139 – Richard Freitag 121,5/130,5) 910,7 – 4. Slowenien (Peter Prevc 126/128 – Jurij Tepes 101/139,5 – Cene Prevc 119/123 – Domen Prevc 135/120,5) 791,2 – 5. Norwegen (Andreas Stjernen 131/127 – Anders Fannemel 120/124,5 – Robert Johansson 124/113 – Daniel Andre Tande 133,5/127,5) 778,8 – 6. Russland (Ilmir Hasetdinow 121,5/115 – Dimitri Wasiljew 128/117 – Denis Kornilow 121,5/124 – Jewgeni Klimow 136/133,5) 767,3 – 7. Finnland 745,4 – 8. Japan 679,3 – 9. Tschechien 350,0. Nur 9 Nationen am Start.